Verschiedene Arten von Bongs: Welche ist die beste für dich?

Verschiedene Bongs: Welche ist die beste? - WeedSeedShop

Es gibt so viele verschiedene Arten von Bongs, da kann es schon mal schwierig sein den Überblick zu behalten. Welche sollte man kaufen? Plastik? Glas? Mehrkammern? Du kannst dich entspannen. Letztendlich geht es beim Kiffen um entspannen und genießen. Wir gehen mit dir in diesem Artikel die verschiedenen Arten von Bongs durch, damit du deine Entscheidung treffen kannst und einen informierten Kauf machst!

Du bist also auf dem Markt für eine neue Bong. Aber ohje – all die Auswahl! Ernsthaft, eine neue Bong zu kaufen ist eine so wichtige Lebensentscheidung wie für manche ein neues Auto zu kaufen. Zu Recht. Sie können teuer werden, wenn du dich für etwas Ausgefallenes entscheidest. Aber wer sagt, dass ausgefallen immer gleich besser ist?

Ich muss sagen, dass der Unterschied zwischen Bongs genauso groß sein kann wie der Unterschied zwischen einem Aston Martin und einem Ford. Bong Designer haben wohlmöglich die größere Hälfte des letzten Jahrzehnts damit verbracht den perfekten Zug von Gras zu entwickeln.

Was wir für dich erstellen ist die „Bong Karte“. Ja, es ist ein Wegweiser in der Welt der Bongs – weil es tatsächlich eine eigene Welt ist. Es wurde so ziemlich zu einem artesischen Handwerk in der Marihuana Industrie. Also, legen wir es dir dar.

Bongs können aus so ziemlich jedem Material gemacht sein

Wenn jemand das Wort „Bong“ benutzt, dann denkst du vermutlich an die traditionelle Glas Bong. Aber es ist nicht mehr 1995 und die Dinge sind mittlerweile weit mehr als nur traditionell. Hier sind die Materialien aus denen eine Bong bestehen kann und wie sich sich von anderen unterscheiden.

1. Glas

Das populärste Material um Räucherwerk Paraphernalien herzustellen ist Glas. Und Bong Designer halten sich nicht damit zurück die künstlerischen Fähigkeiten von Glasbläsern dafür zu verwenden, um sie wirklich schön zu machen.

Aber neben glänzend und schön sind sie auch praktisch. Glas hat keinen Geschmack und es ist durchsichtig (was es einfacher macht sie zu säubern). Dennoch hat auch Glas seine Nachteile. Es ist zerbrechlich. Was etwas ist woran du denken musst, wenn du ein tollpatschiger Kiffer bist.

2. Plastik

Verschiedene Bongs: Welche ist die beste? - WeedSeedShop

Du willst deine Bong auf Festivals mitnehmen? Dann ist eine Plastik Bong wie für dich gemacht. Und, natürlich, für die, die nicht so viel Geld für Glas ausgeben wollen. Wenn das Budget für dich ein großer Faktor ist, dann sind Plastik Bongs definitiv am billigsten und leichtesten zu finden.

Kennst du diesen komischen Geschmack, den du hast, wenn du dein Wasser zu lang in einer Plastik Falsche lässt? Genau das ist der Nachteil von Plastik. Aber dennoch, keiner wird wegen einem zerbrochenen Artefakt weinen müssen, wenn es mal herunterfällt.

Und wenn du verreist, dann solltest du vermutlich sowieso etwas kleineres als eine Bong wählen, eine Pfeife zum Beispiel könnte besser zu dir passen.

3. Keramik

Verschiedene Bongs: Welche ist die beste? - WeedSeedShop

Das dritthäufigste Material aus dem Bongs bestehen ist Keramik. So manche high-end vaporizer nutzen eine Keramikröhre durch die der Dampf wandert. Das ist, weil es einer der hitzebeständigsten und robustesten Materialien ist.

Künstler machen normalerweise coole Design aus Keramik Bongs. Was sie zu einer coolen Bong für das Regal macht. Aber leider sind sie zerbrechlich und schwer zu säubern, weil du nicht siehst, was auf der Innenseite ist.

4. Bambus

Wenn du auf organische Sachen stehst, kann Bambus einer sehr coole Bong machen. Es ist wirklich einfach eine Bong aus Bambus zu machen und das Material an sich ist ziemlich günstig und vermutlich am nachhaltigsten!

Es ist kein Wunder dass es so populär geworden ist, vor allem als DIY Job. Bambus hat keinen wirklich Einfluss auf den Geschmack deines Zuges, aber es ist schwerer zu säubern.

5. Selbstgemachte Bongs

Verschiedene Bongs: Welche ist die beste? - WeedSeedShop

Wusstest du dass Leute ihre Bongs aus Frucht machen? Ja, es ist möglich. Selbstgemachte Bongs können aus so ziemlich Allem gemacht werden. Du kannst Gravitationsbongs, Eimer und sogar Stiftbongs Zuhause machen. Aber wir müssen dabei nicht zu sehr ins Detail gehen, sieh dir einfach unseren Guide an, wie du deine eigene Bong Zuhause machst.

Verschiedene Formen, Design und Verwendungen von Bongs

Du wirst erstaunt sein wieviele verschiedene Formen es von der Standard Bong gibt. Es gibt sogar verschiedene Wege wie du eine Bong verwenden kannst. Ohne etwas hinzuzufügen…

1. Bongs mit Loch

Es gibt ein Loch irgendwo auf der Bong, auf den du deinen Finger legst, von dem keiner den Namen kennt. Es ist das Kickloch. Manche Bongs haben eines, andere nicht. Der grundsätzliche Zweck davon ist frische Luft in den letzten Sekunden in die Bong zu lassen, damit der Rauchende alles vom Rauch inhalieren kann.

Nebenbei, manche Leute “erstellen” eine Art Kickloch, indem sie den Topf anheben, wenn sie gerade dabei sind den Zug zu beenden. Das lässt auch Luft in die Bong, sodass all der Rauch inhaliert werden kann.

2. Die gerade Röhre

Verschiedene Bongs: Welche ist die beste? - WeedSeedShop

Eine Bong die genauso wie eine Röhre aussieht mit einem kleinen Topf. Ziemlich simples Design.

Es gibt eine weit verbreitete Theorie, dass je länger die Bong, desto geschmeidiger der Rauch. Es macht Sinn, den der Rauch hat mehr Zeit abzukühlen bevor er dich erreicht. Eine kleine Röhre bedeutet demnach, dass es ein grober, intensiver Zug wird.

3. Der Breaker oder Round Base

Verschiedene Bongs: Welche ist die beste? - WeedSeedShop

Ja, Bong rauchen wird nerdig. Die Breaker Bong sieht eher aus wie ein Stück Equipment aus einer Chemie Stunde, als wie ein Stück Paraphernalia.

Es funktioniert auf gleiche Weise wie jede andere Bong, außer dass es schwieriger ist sie umzuwerfen, weil der Bauch breiter ist. Das gleiche gilt für die Round Base Bong. Etwas, was man im Hinterkopf behalten sollte…

4. Zwei, oder sogar drei Kammern

Die meisten Bongs haben eine einzige Kammer. Du füllst sie mit Wasser und befüllst den Topf und startklar.

Tatsächlich rauchst du eine Bong mit mehr Kammern auf gleiche Weise. Aber der Rauch verhält sich etwas anders im Inneren dieses Stücks. Mehrkammer Bongs haben Wasser in mehr als einem Ort, was bedeutet, dass der Rauch zwei mal gefiltert wird. Manche Leute sagen es kühlt den Rauch massiv ab, wenn er zweimal geifltert wird, was einen viel angenehmeren Rauch produziert.

Nur so nebenbei: Manche Leute fügen Eis in einer der Kammern. Es macht den Raucher kälter beim inhalieren. Für diesen Zweck kannst du jede Bong mit Eis statt Wasser befüllen. Aber Rauch, der durch Wasser und Eis gefiltert wird? Klingt nach einem ziemlichen coolen Hit.

5. Der Perkolator

Verschiedene Bongs: Welche ist die beste? - WeedSeedShop

Letztendlich, die am moisten fortgeschrittene Bong ist vermutlich der Perkolator. Es geht sehr viel genau Glasarbeit in das Innenleben von diesen. Im Inneren einer Perkolator Bong ist ein sehr dünnes Stück von Glas, das den Rauch zerstreut. Die Zerstreuung bedeutet, dass der gesamte Rauch gefiltert wird und nicht nur ein kleiner Teil davon. Natürlich bedeutet das auch wieder eine angenehmere Erfahrung.

Ein Fun Fakt

Viel geht in das Design einer Bong. Leute nehmen das sehr ernst. Wusstest, dass in 2011 Porsche eine Bong designed hat? Ja, das stimmt. Die geniale Ingenieurskunst die hinter Porsche steckt hat einen sehr eleganten Rauchapparat hergestellt. Also, wenn du dich wunderst „wie weit kann so etwas gehen?“, wenn du dich für eine Bong entscheidest, denke immer daran – es gibt eine Bong von Porsche.

Also warum nicht ein wenig protzen? Du hast so hart dafür gearbeitet dein Gras zu züchten, also gönn dir auch eine schöne neue Bong!

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top