Verdampfer Teil 3: Wie man einen Verdampfer auswählt‏

Dies ist der letzte Teil unserer dreiteiligen Serie über das Verdampfen und er handelt von der richtigen Wahl deines Verdampfers. Dies kann tatsächlich der schwierigste Teil des Wechsels zum Verdampfen sein. Sicher ist, dass der Markt dir bezüglich Qualität und Preis alles bietet. Dieser Artikel liefert dir alle wichtigen Informationen, die du brauchst, bevor du deinen Verdampfer kaufst.

So, in den vorangegangenen Artikeln haben wir dir alles über die Unterschiede zwischen rauchen und verdampfen, und wie Verdampfer funktionieren, beigebracht. Daher weißt du nun also ein wenig über den Unterschied zwischen rauchen und verdampfen und wie Verdampfer funktionieren. Der schwerste Teil des Wechsels vom Rauchen zum Verdampfen ist tatsächlich die richtige Auswahl des Verdampfers.

Auf dem Markt sind so viele verschiedene Varianten verfügbar, dass es ziemlich schwierig sein kann, die Entscheidung für den Verdampfer zu treffen, der zu dir passt. Die verschiedenen Modelle sind darauf ausgerichtet, den unterschiedlichen Ansprüchen der Marihuana Nutzer gerecht zu werden, daher kannst du dir sicher sein, dass es da draußen definitiv einen gibt, der auf deine Bedürfnisse und dein Budget zurechtgeschnitten ist.

Das Wichtigste, was du beim Kauf eines Verdampfers beachten solltest, ist die Qualität. Am Ende des Tages ist es sinnlos, hochqualitatives Marihuana in einem schlechten Verdampfer zu verschwenden. Du könntest dein Verdampferlebnis beeinträchtigen und sogar dein Pflanzenmaterial verschwenden, welches du hinein gibst. Andere Faktoren, die ebenfalls in Betracht gezogen werden sollten, sind natürlich Budget und Garantie. All dies solltest du bedenken, bevor du losgehst, um dir einen Verdampfer zu kaufen.

Warum man sich für einen guten Verdampfer entscheiden sollte!

Natürlich existiert die Frage, warum es sich lohnt, ein wenig mehr Geld in einen qualitativ hochwertigen Verdampfer zu investieren. Also, zum einen werden Billigverdampfer nicht wirklich effektiv arbeiten und du riskierst dadurch, wirklich hochwertiges Gras zu verlieren, wenn du es in einem von ihnen verdampfst. Wenn du ein Marihuana Enthusiast bist, solltest du dies in jedem Fall bedenken, denn schließlich willst du deine Marihuana Erfahrung verbessern, und nicht etwa verschlechtern.

Billige Verdampfer könnten des Weiteren aus Materialien hergestellt sein, die beim Verdampfen gefährlich für den Körper sind. Verdampfer von niedriger Qualität enthalten oftmals nicht reguliertes Material, welches, wenn es erhitzt wird, Giftstoffe produziert. Wenn du dich also aus medizinischen Gründen dafür entscheidest, zu verdampfen, könnte ein billiger Verdampfer dein gesundheitsbewusstes Bemühen zunichte machen. Der Industriestandard ist, dass es eine Übereinstimmung des Produktes mit der RoHS-Richtlinie gibt – dies bedeutet, dass das Produkt keine giftigen Materialien enthält.

Die Verdampfer Vielfalt

Verdampfer Teil 3: Wie man einen Verdampfer auswählt‏ - Weed Seed Shop Blog

Für die Entscheidung, die du schlussendlich in der Wahl deines Verdampfers treffen wirst, sind einige Kriterien wichtig und zu beachten: wie wirst du deinen Verdampfer verwenden? Wie hoch ist dein Budget? Und wie oft wirst du deinen Verdampfer verwenden? Dieses sind die Verdampfer Modelle, die man eigentlich recht einfach online oder in Marihuana Geschäften findet.

1. Elektrische Tischverdampfer

Dies ist die beste Option für all jene, die Marihuana medizinisch konsumieren wollen und es im Allgemeinen vorziehen, dies privat in ihrem zu Hause zu machen. Wie der Name schon sagt, sind diese Verdampfer nicht dafür gemacht, hinaus in die Öffentlichkeit getragen zu werden, sie leben eigentlich drinnen. Dieser Verdampfer ist recht groß, schwer und generell nicht tragbar. Die Stromquelle für diese Verdampfer ist Elektrizität, was bedeutet, dass sie, wenn sie nicht angesteckt sind, auch nicht arbeiten. Das bedeutet, dass du sie offensichtlich nicht in deinem Auto verwenden kannst. Diese Verdampfer sind normalerweise extrem strapazierfähig und langlebig.

Die fortgeschrittene Technologie eines elektrischen Tischverdampfers erlaubt es dem Verbraucher, die komplette Kontrolle über die Verdampferfahrung zu haben. Die Temperatur kann auf das exakte Grad eingestellt werden und das Gerät an sich hat verschiedene Elemente für die Dampfverteilung. An diesen Modellen kannst du sogar einen Timer einstellen.

Wenn du im Großen und Ganzen deinen Verdampfer mehr oder weniger regelmäßig zu Hause verwenden wirst, ist dieses Modell die richtige Entscheidung.  Es mag ein wenig teurer sein, aber es verspricht eine großartige Verdampferfahrung, welche gesund ist und von dir gesteuert werden kann.

2. Handliche Glasverdampfer

Handliche Glasverdampfer sind eine super Option für alle, die immer noch am überlegen sind, ob sie komplett aufs Verdampfen umsteigen wollen. Des Weiten ist es eine billigere Variante für alle, die die Welt des Verdampfens gerade erst betreten. Sie sind aus Glas hergestellt und besitzen die Form eines Schlauches, ähneln im Aussehen quasi Zigaretten. Sie sind klein und diskret, was bedeutet, dass sie sich gut in Taschen verstecken lassen.

Diese Verdampfer brauchen allerdings eine Flamme als Hitzequelle, daher können sie nicht ohne Feuerzeug benutzt werden. Man braucht am Anfang ein wenig Übung, um herauszubekommen, wieviel Hitze mit dem Feuerzeug hinzugefügt werden sollte, daher kann der Nutzer am Anfang einige Schwierigkeiten haben. Dieser Verdampfer ist wirklich nur etwas für all jene, die für unterwegs etwas wollen, was diskret im Gebrauch ist. Es ist nicht die beste Qualitätsverdampfung, aber es ist dennoch effektiv.

3. Tragbare, elektrische Verdampfer

In tragbare, elektrische Verdampfer hat die Marihuana Industrie ihre feinste Technologie investiert. Es gibt viele verschiedene Verdampfer Modelle auf dem Markt – von Stiftverdampfern, die wie eine E-Zigarette aussehen bis hin zu anderen Varianten. Normalerweise sind sie ziemlich klein, denn, so wie der Name erraten lässt, sind sie ja dafür gedacht, getragen zu werden. Sie sind eine super Option für alle die, die nicht in einen Tischverdampfer investieren wollen sondern etwas suchen, was sie diskret mit sich nehmen können.

Bedenke, dass dies generell die Verdampfer Arten sind, mit denen der Verbraucher übers Ohr gezogen wird. Es gibt Billigvarianten auf dem Markt, die nach nur wenigen Verwendungen brechen, sei dir also sicher, dass du einen auswählst, der von guter Qualität ist.

Diese Produkte funktionieren meist mit auswechselbaren und aufladbaren Batterien. Normalerweise kommen sie mit einer aufladbaren Einheit daher. Man lädt sie mit Strom auf. Die Batterien sind die Hitzequelle des Verdampfers und bei einigen kann man sogar die Temperatur einstellen. Dies macht sie im Allgemeinen einfacher in der Anwendung als Glasverdampfer, bei welchen man immer aufpassen muss, wieviel Hitze man zufügt.

Unterschiedliche Formen des Marihuanas, welche Verdampfer verwenden

Verdampfer Teil 3: Wie man einen Verdampfer auswählt‏ - Weed Seed Shop Blog

Die letzte Sache, die du beim Kauf deines Verdampfers beachten solltest, ist, in welcher Form du dein Marihuana bevorzugst. Hiermit meinen wir, ob du es bevorzugst Blumen, Hash oder Konzentrate wie Dabs oder Shatter zu konsumieren. Wenn du eine Vorliebe hast, musst du deinen Verdampfer mit noch mehr Bedacht auswählen. Die meisten Verdampfer kannst du mit allen verschiedenen Marihuana Formen füllen. Einige allerdings sind nur dafür gemacht, mit lediglich einer Form Marihuanas benutzt zu werden.

Du hast vielleicht schon Verdampfer gesehen, die in der Kartusche eine Flüssigkeit namens Marihuana Öl enthalten. Diese sind extra dafür gemacht, in Verdampfern verwendet zu werden und es gibt Methoden, mit euren Hilfe du deine eigene Flüssigkeit fürs Verdampfen herstellen kannst. Davon ganz abgesehen funktionieren Verdampfer eigentlich mit allen Marihuana Formen, solange du beim Kauf darauf achtest, welcher auf deinen Gebrauch abgestimmt ist.

Sei smart bei der Auswahl deines Verdampfers. Schlussendlich spielt er eine ausschlaggebende Rolle in deiner Marihuana Erfahrung und könnte viele Jahre mit dir verbringen. Nimm dir genügend Zeit, dich mit seinem Gebrauch anzufreunden, und entscheide dich nicht voreilig gegen ihn. Wie viele anderen Dinge auch, braucht es Zeit, dich an deinen eigenen Verdampfer zu gewöhnen. Viel Spaß beim Einkaufen!

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Sera Jane Ghaly

    Sera Jane Ghaly

    Ich bezeichne mich selbst gerne als Freigeist, der die Welt bereist. Geboren inMelbourne, Australien, fühle ich mich überall auf der Welt zu Hause. Wörter und Sprachen sind meine Leidenschaft. Ich verwende sie als Fahrzeug, um mich durch diese multidimensionale, menschliche Erfahrung zu navigieren. Meine Begeisterung für Marihuana begann in den USA, seither bereise ich, inspiriert von diesem Kraut, die Welt. Mary Jane hat mir die Türen zu schamanistischen Zeremonien im Amazonas und zu Rauchzeremonien mit Babas in Indien geöffnet. Ich würde gerne einmal mit Joe Rogan einen Joint rauchen!
    Weiterlesen
Scroll to Top