Wie man Hasch herstellt



Hasch war schon immer berühmt dafür, die beliebteste Kreation der Cannabis-Pflanze zu sein und es gibt keinen Grund, dies zu verleugnen. Es beinhaltet einen hohen Gehalt an THC und wird aus dem potentesten Teil der Pflanze hergestellt - dem Trichom. Wenn du wissen möchtest, wie du zu Hause und ohne jegliche Vorkenntnisse dein eigenes Hasch herstellen kannst, ist dieser Artikel genau deiner.

Du wärst also gerne der Typ oder das Mädchen mit dem richtig guten Hasch. Glücklicherweise ist es ziemlich einfach, dies zu sein. In eigenes Hasch herzustellen, ist wahrscheinlich einfacher als du es dir vorstellst, auch wenn es kostspielig und zeitaufwendig sein kann. Allerdings brauchst du für die Herstellung deines eigenen Hasches keine bestimmten Fachkenntnisse. Es bedarf lediglich ein einfaches Verständnis dessen, was Hasch ist und ein Basiswissen der Physik, die dahinter steht.

Hasch ist die konzentrierte Form Marihuanas mit einem hohen Anteil an THC. Es kann – mit Ausnahme der Samen und der Stämme, aus fast allen Teilen der Cannabispflanze hergestellt werden. Die Trichome (Tau ähnliche Kristalle auf den Knospen) produzieren das Hasch. Dieses herzustellen bedeutet also, die Trichome von dem restlichen Pflanzenmaterial zu trennen. Was man erhält ist ein sehr dichtes, hoch qualitatives Marihuana. Von Handarbeit bis hin zum Gebrauch von Maschinen gibt es verschiedene Möglichkeiten, Hasch herzustellen. Mit einigen Knospen und Küchenmaterialien ist es sehr einfach, Hasch in deinem Zuhause herzustellen.

Hasch mit der Hand rollen

 Obwohl diese Methode extrem zeitaufwendig und ein wenig ermüdend ist, produziert sie wahrscheinlich das qualitativ hochwertigste Hasch. Allerdings ist diese Methode wahrscheinlich ungeeignet, wenn du eine große Menge an Hasch produzieren möchtest. Mehr eignet sich diese Methode für all jene, die Hasch für den Eigengebrauch herstellen und nicht ständig produzieren müssen. In diesem Fall kannst du die Knospen oder die Blätter verwenden.

Stelle sicher, dass deine Hände gewaschen sind und deine Knospen richtig trocken sind. Du kannst entweder deine Handflächen oder deinen Daumen und Zeigefinger verwenden. Die Idee ist, zwischen den Handflächen oder dem Daumen und dem Zeigfinger zu rollen. Nachdem du dies behutsam für einige Zeit gemacht hast, wird sich auf dem Teil der Haut, mit welchem du gerollt hast, ein Film bilden. Verfahre in dieser Art und Weise für eine Weile, bis sich ein harziges Material auf deiner Haut angesammelt hat. Kratz dieses einfach von deiner Haut und presse es. Fühl dich frei, es in was auch immer du möchtest zu pressen – es ist deine eigene Haschkreation.

Wie man Hash herstellt – Weed Seed Shop

Die Pollenfänger-Methode

Von allen Methoden ist dies die zeitaufwendigste und produziert die wenigste Haschmenge, nichtsdestotrotz leistet sie gute Arbeit. Diese Methode eignet sich definitiv für all die, die keinerlei Aufwand in die Haschherstellung stecken möchten und denen es egal ist, wenn es ewig braucht. Diese Methode verwendet einen Pollenfänger.

Wenn du dein Gras in einem Behälter aufbewahrst, in welchem du ein Gitter auf den Boden getan hast, wird die Aufregung des Öffnens und Schließens des Behälters dazu führen, dass die Trichome herunterfallen. Das Netzgitter wird sie auffangen – somit bist du in der Lage, von dort ein wenig Hasch zu sammeln. Du musst nichts weiter tun als das Gitter einige Zeit in dem Behälter zu lassen während du fortfährst, dein Gras zu rauchen. Nach einigen Monaten wirst du einiges in dem Gitter haben, was du rauchen kannst.

Die Mixer-Methode

Die Mixer-Methode der Haschherstellung benötigt weniger Zeit als die anderen zwei Methoden und produziert weitaus mehr Hasch. Die Methode basiert auf zwei Prinzipien; dass Trichome schwerer als Wasser sind und, dass, wenn sie kalt genug sind, sie sehr leicht abbrechen. Man gibt die Knospe mit Eis und Wasser in den Mixer und diese Aufregung lässt die Trichome herunterfallen. Mit einem Filterprozess kannst du die Trichome dann aus dem Wasser extrahieren.

Für diese Methode brauchst du ungefähr 30 Gramm Marihuana, einen Mixer, zwei Glaskaraffen, zwei Kaffeefilter, Eis und Wasser. Aus 30 Gramm Marihuana solltest du zwischen fünf bis sieben Gramm Hasch von anständiger Qualität erhalten.

Fülle deinen Mixer bis zur Hälfte mit dem Pflanzenmaterial und fülle ihn mit Eis und Wasser auf. Das ganze für eine Minute zu mixen sollte ausreichen. Die Idee ist, den Blender anzuschalten, während das Gras vom Wasser aufgesogen wird – das Eis ist dafür zuständig, dass die Trichome ins Wasser fallen. Wenn du den Blender ausstellst sollte es wie ein gefrorener Cannabis Smoothie ausschauen. Als nächsten Schritt filterst du diese Mischung. Gieße sie durch einen Kaffeefilter in eine Glaskaraffe. Diese gibst du für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Während die Mischung im Kühlschrank ist, wirst du feststellen, dass sich die Trichome am Boden der Karaffe ansammeln werden. Entferne so viel Flüssigkeit, wie du kannst (ungefähr 2/3), ohne die Trichome am Boden zu stören. Jetzt kannst du die Karaffe für circa zehn Minuten in den Gefrierschrank geben. Wenn dies geschehen ist, kannst du die restliche Flüssigkeit durch den zweiten Kaffeefilter in die andere Karaffe filtern. Was sich in diesem Kaffeefilter ansammelt, ist dein Hasch. Du musst den Kaffeefilter lediglich irgendwo trocknen lassen – dies kann von ein paar Tagen bis zu einigen Wochen dauern. Dann sammele einfach dein Hasch von dem Filterpapier.

Wie man Bubble-Hasch herstellt

Bubble-Hasch ist wohl am Teuersten herzustellen, aber es ist das Beste wenn du auf der Suche danach bist, große Mengen an Qualitätshasch herzustellen. Diese Methode benötigt eine spezielle Ausstattung an „bubble bags“ – dies sind bags, welche ein Sieb am Boden haben. Die bags kommen mit Sieben verschiedener Größen (die Siebe sind nach Mikronen kategorisiert) und durch den Filterprozess durch die verschiedenen Größen bist du in der Lage, unterschiedliche Haschqualitäten zu erhalten. Um das Endprodukt zu erhalten, kombiniert man den Gebrauch von Eis, Wasser und der Siebe in dem bag. Durch diese Methode wirst du ebenfalls fünf bis sieben Gramm Hasch erhalten.

Für diese Methode benötigst du ein Set der „Hasch bags“ (sie sind in einem zehner Pack), zwei 20 Liter Eimer, einen elektrischen Schneebesen, viel Eis, Wasser und Knospen. Stelle sicher, dass du genug Eis zur Verfügung hast bevor du anfängst, weil du viel davon benötigen wirst. Fange damit an, dass du einen deiner Eimer mit allem Eis füllst, welches du hast, gib dein Gras dazu und fülle alles mit Wasser auf. Jetzt verwende deinen elektrischen Schneebesen zum mixen. Du kannst solange mixen, wie du möchtest, aber um die 45 Minuten ist empfohlen. Je länger du mixt, desto mehr opferst du Qualität für Quantität, also Mixe nicht zu lang.

Wenn du fertig bist mit mixen, nimm den „Hasch bag“, der die größten Löcher hat (normalerweise zwischen 200 und 250 Mikronen). Gib diesen bag in deinen zweiten Eimer und leere den Inhalt des ersten Eimers in diesen bag. Schüttele und drücke den bag so stark wie möglich, um so viel Wasser wie möglich herauszubekommen. Gib diesen bag zur Seite. Dann stapele deine Hasch bags vom Kleinsten zum Grössten ineinander. Das bedeutet, dass du den Kleinsten in den Zweitkleinsten gibst und so weiter. Es ist ein wenig so wie die Matroschka (die russischen Puppen) aus „Hasch bags“. Dies Konstrukt gibst du in den ersten Eimer, welchen du ausgeleert hattest.

Wie man Hash herstellt – Weed Seed Shop

Jetzt kannst du die grüne Flüssigkeit, welche aus deinem ersten Heraussieben herausgekommen ist, in den Stapel deiner bags, die in dem Eimer sind, gießen. Die Idee ist, dass die Flüssigkeit alle bags passiert, bis sie das Unterste mit den kleinsten Löchern erreicht. Es kann einige Zeit dauern, bis das Wasser unten angekommen ist, so sei geduldig. Du kannst die bags sanft rütteln, damit das Wasser sich bewegt, schüttele sie aber nicht zu stark. Die Idee hinter dieser Methode der unterschiedlichen Lochgrössen am Boden der bags ist, dass du unterschiedliche Haschqualitäten erhältst.

Entferne die bags aus dem Eimer (alle in einer Bewegung) und gib sie zur Seite. Du wirst diesen Prozess im Grunde noch einmal wiederholen. Gib also den bag mit den größten Löchern in den leeren Eimer und gieße die grüne Flüssigkeit, die nach der Filtrierung über ist, noch einmal in den bag. Drücke den bag um soviel Wasser wie möglich herauszubekommen. Gieße die Flüssigkeit erneut hinein.

From here, remove your hasch bags one by one and collect with a spoon the hasch that has formed on the bottom of the bags. Jetzt nimm einen bag nach dem anderen aus dem Anden heraus und sammele mit einem Löffel das Hasch auf, welches in den Sieben hängen geblieben ist. Es wird ziemlich feucht sein, habe deshalb ein Papiertuch in der Nähe, worauf du das Hasch zum Trocknen geben kannst. Es kann mehrere Tage zum Trocknen benötigen.

Categories: Konsum

Kommentar Abschnitt

Haben Sie eine Meinung dazu? Lassen Sie es uns mit einem Kommentar wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie einen Namen ein
Hoppla, sieht so aus als hätten Sie etwas vergessen.