Wichtige Werkzeuge für den Indoor Cannabis Anbau

Vor allem, wenn es das erste Mal ist, so kann es ein wenig überfordernd erscheinen, alle Teile deiner ersten Anbaufläche zusammenzubauen. Keine Sorge – wir sind für dich da und helfen dir, es einfacher zu gestalten. Wenn du diesen Artikel gelesen hast, hast du alle Werkzeuge, die du brauchst, um erfolgreich deine Indoor-Anbaufläche aufzubauen.

Wenn du Marihuana zum ersten Mal züchten willst, in geschlossenen Räumen, unauffällig, dann musst du dir erst entsprechendes Werkzeug besorgen. Die Vorbereitung deines Raums kann ein bisschen erschreckend sein, aber lies einfach weiter, so dass du dich gut vorbereiten kannst. Es ist nicht einfach, Marihuana zu züchten, und es erfordert eine große Pflege und viel Aufmerksamkeit, eine glückliche und gesunde Pflanze zu bekommen. Selbstverständlich erfordern die verschiedenen Zuchtmethoden auch unterschiedliche Werkzeuge, aber dies ist eine Anleitung für diejenigen, die Marihuana drinnen züchten wollen.

Es gibt einige Dinge, die spezifisch und wesentlich für einen Marihuana-Züchter sind, und es gibt andere Sachen, die zusätzlich nützlich sein können. Mit einem praktischen Toolset kannst du immer auch improvisieren und eventuell aufretende Probleme beseitigen. Hier sind die wesentlichen Dinge, die du brauchst, um Marihuana-Züchter zu werden!

Absauganlage

Ein guter Raum fürs Züchten hat eine gute und immer zirkulierende Luft, also stelle sicher, dass dein Raum einen Ventilator hat, bevor du mit dem Züchten beginnst. Warme Luft muss herauskommen und durch kühle, frische Luft ersetzt werden, und dies erfordert auch Lüftungskanale. Hochwertiges Marihuana wird nicht an einem Ort ohne frische Luft wachsen, und deswegen ist diese Herausforderung wesentlich.

Denaturierter Alkohol

Dies ist eine wesentliche Substanz für alle Züchter, weil es wahrscheinlich das beste Mittel für die Reinigung deines Raumes ist. Sauberkeit kann schwer erreicht werden, wenn du einen Raum hast, der voll von klebrigen, harzigen Knospen ist. Mit denaturiertem Alkohol entfernt man die Klebrigkeit, deshlab ist dieses Mittel sehr nützlich, um eine saubere Arbeitsfläche zu haben.

Kabelbänder

Kabelbänder sind wichtig für die Aufrechterhaltung eines sauberen und ordentlichen Raums fürs Züchten. Die Kabel von den Lampen können chaotisch sein und sogar deine Pflanzen ersticken, wenn du nicht aufpasst. Wenn man Kabelbänder benutzt, kann man alle Kabel ordentlich zusammen haben, und das ist nicht nur hübsch, sondern auch praktisch!

Wichtige Werkzeuge für den Indoor Cannabis Anbau

Luftentfeuchter

Ein Entfeuchter ist ideal für Operationen im Inneren, wenn man sich an einem Ort befindet, wo das Wetter nicht optimal ist. Wenn es zu feucht ist, sind die Knospen einem Risiko ausgesetzt, weil sie verrotten können und möglicherweise die ganze Pflanze damit ruinieren können. Ungesunde Luftfeuchtigkeit kann auch dazu führen, dass das ganze Endprodukt einen niedrigeren THC-Inhalt hat. Ein Entfeuchter kann helfen, eine gesunde Luftfeuchtigkeit zu haben. Sei aber vorsichtig, deine Marihuana-Pflanzen so nicht auszutrocknen.

Mister

Einige Züchter treffen die Entscheidung, den Dünger direkt auf das Blatt zu geben, indem sie einen Mister benutzen. Viele sagen, dass ein Mister viel besser als eine Sprühflasche ist. Mit einem Mister ist man in der Lage, einen viel feineren Nebel zu machen, weil es eigentlich einstellbar ist. Es ist auch möglich, die Menge der Flüssigkeit zu messen, um genau zu wissen, wie viel man sprühen wird.

Nährstoffpumpen

Nährstoffpumpen sind Flaschen, in die du deine Nährmischung einsetzt. Du kannst deine Nährstoffe auf dieselbe Weise wie ein Sonnenschutzmittel ausdrücken. Dies macht es viel leichter, die Nährstoffe zu dosieren und zu organisieren. Es ist schwer, die Nährstoffe aus einer normalen Flasche zu drücken, weil es sehr schmutzig sein kann. Nährstoffpumpen sind daher eine gute Lösung!

Industrielle Spritze

Die industrielle Spritze ermöglicht die genaue Messung von Flüssigkeiten, die du deiner Pflanze geben möchtest. Du kannst die Flüssigkeit leicht und einfach in den Boden bringen oder direkt zu der Pflanze geben, wenn es so sein soll. Dies ist ein sehr praktisches Instrument, weil es präzise ist, besonders in Situationen, wenn es um Mikronährstoffe geht und um Flüssigkeiten, die den pH-Wert ändern.

Klebeband

Dies ist ein wesentlicher Teil jedes Toolkits in der ganzen Welt – weil es eine effektive Lösung für fast alles ist! Wenn du eine schnelle Lösung für irgendetwas Gebrochenes brauchst, kannst du fast sicher sein, dass ein Klebeband dein Problem lösen wird. Dies bedeutet auch, dass es helfen kann, wenn du den Stamm deiner Pflanze gebrochen hast (mache dir keine Sorgen! Das passiert den Besten unter uns auch!). Das Klebeband wird den Stamm zusammenhalten, während er heilt, und die Achse kann eine Chance haben, sich zu heilen und wieder Knospen zu produzieren.

Wichtige Werkzeuge für den Indoor Cannabis Anbau

Twist Ties

Twist Tie benutzt du vielleicht für das Zubinden von deinem Müllsack, aber es ist auch ein Werkzeug für deinen Marihuanagarten. Man kann es zur Anordnung von Kabeln verwenden sowie für das Training von jungen Pflanzen. Ersticke deine Pflanze aber nicht, also nicht drehen, sondern nur biegen. Sie wird sich von selbst öffnen, wenn die Pflanze aus dem Twist Tie herausgewachsen ist.

Geruchsbekämpfung

Geruchsbekämpfung ist immer wichtig für das Züchten im Inneren, außer wenn du dir keine Sorgen über neugierige Nachbarn oder Gäste machen musst. Der Geruch deines Raums könnte dich trügen, und deswegen lohnt es sich, sich mit Geruchneutralisation zu beschäftigen. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie du den Geruch kontrollieren kannst. Es gibt Produkte auf dem Markt, welche man nur in einem offenen Glas in den Raum stellt, und der Geruch wird übertüncht. Ansonsten kann auch eine Absauganlage eine Option sein, die zu einem Ort führt, wo wenige Menschen vorübergehen. Daran solltest du denken, bevor du mit dem Züchten anfängst!

Natürlich wirst du auch Licht, Reflexion, Klimaanlagen, Hydro-Kits oder Erde sowie weitere Werkzeuge fürs Züchten brauchen, wie z. B. Gartenschere und Handschuhe. Es ist wichtig, die Ausrüstung, die für ein erfolgreiches Züchten erforderlich ist, gut kennenzulernen, weil diese ein Muss für eine erfolgreiche Ernte sind. Die Werkzeuge in deinem Toolkit solltest du gut kennenlernen, so dass sie jedes Problem lösen können. Du solltest mit diesen Werkzeugen auch Hindernisse überwinden können!

Comments

5 Kommentare zu „Wichtige Werkzeuge für den Indoor Cannabis Anbau“

  1. Danke für die Ausführungen, aber inhaltlich sind sie nichts sagend und nur oberflächlich. Damit werden Anfänger eher verwirrt als aufgeklärt. Grüße aus Hamburg!

  2. Heinz Rombach

    Hallo, ich habe einen Schrank von 1/2 m2. Eine Beleuchtung von 250 Watt HPS. Die Pflanzen wachsen gut, auch die Blüten sind immer gut ausgebildet. Ich verwende Wurzelstimulanz, Wachstumsdünger, und Blütendünger Pk 13/14. und in der letzten Woche advanced Natural Powder, Jedoch erreiche ich nie die gewünschte Qualität (Wirkung), die ich von gekauftem Gras kenne. Woran kann das liegen? Ich habe Nothern light automatik, White Widow , Big Bud, White Skunk, Purple Haze, alle feminisiert angebaut. Alle mit Erfolg im Wachstum, gut ausgebildeten Buds, gutem Geruch und harzig . Aber die Wirkung war immer relativ schlecht. Ernte nach ca. 60 Tg, 75% braune Fäden.

    Ich vermute, daß die 250W zu schwach sind. Liege ich da richtig? ich kann aber doch keine Lampe mit höherer Wattzahl bei einem 1/2 m2 verwenden.

    Bei meiner letzten Bestellung ist das Wachstum sehr unterschiedlich. Von 1,2 m – 1,5 m. Ist das normal? Bitte, bitte geben Sie mir einen Rat. MfG Rombach

    1. @Heinz Rombach

      Zuerst mal sind Automatics nicht so gut für den Innenabau, weil du sowieso durch die Belichtungszeiten den Blüte-Beginn selbst bestimmst. Bei dem Außenanbau ist das anders, weil da nur die Jahreszeit bestimmt, wann die Blüte anfängt (meist so Ende August).

      Eine Automatic braucht das nicht, weil sie sowieso nach einer gewissen Zeit blüht. Du hast nur wenig Ertrag, das ist alles. Eine Automatic verkürzt im Außenanbau die Grow Zeit, weil sie unabhängig von der Jahreszeit blüht.

      Das unterschiedliche Wachstum ist normal, weil die Samen meist nicht von derselben Pflanze kommen. Gleiches Wachstum kannst du nur durch Clonen von einer Mutterpflanze (Stecklinge) erreichen.

      Die Stärke der Lampe hat grundsätzlich nichts mit der Wirkung der Pflanzen zu tun, sondern nur mit dem Ertrag (alte Grower Regel: „Licht macht Gewicht“) aber nur das! Mit einer 400W Lampe hast du dickere Buds, das ist alles.
      Ich growe seit vielen Jahren mit einer 250W NDL und habe sowohl guten bis sehr guten Ertrag wie auch die Wirkung.

      Schlechte Wirkung kann am Klima liegen. Zu feucht? Oder an der nicht vorschriftsmäßigen Trocknung. Frisch geerntete Pflanzen haben gar keine Wirkung! Weil das Wasser in der Pflanze die THC-Wirkung blockiert. Ideal ist wenn die Blüten nach der Trocknung wirklich knarz-trocken sind. Das dauert ziemlich lange!

      mfg

  3. Ich kann Peter nur zustimmen. Das ist bei weitem der schlechteste Artikel den ich zu diesem Thema je gelesen habe: oberflächlich, unvollständig, falsche Prioritäten und verwirrt Anfänger eher als das er aufklärt. Bitte lasst so etwas doch in Zukunft einfach sein oder macht Artikel die einem wirklich helfen (besonders Anfängern).
    @Heinz
    Ich würde bei einem 1/2m² durchaus auf 400 Watt gehen (gute Abluft/Zuluft vorausgesetzt) z.Bsp. Philips – 400 Watt SON-T Green Power. Ansonsten klingt alles so als dürfte einem guten Törn eigentlich nichts im Wege stehen.

  4. Ekkehard Nowak

    Moin Leute,seit 45 Jahren baue ich Heilkräuter an. Die L.E.D. Lampen sind meiner Meinung nach der Beste Fortschritt den es in den letzten Jahren gegeben hat. Keine teuren Neonröhren mehr. die eine Menge Strom gefressen haben.
    Zum Außenanbau kann ich nur sagen, bei der Bevölkerungsdichte, wo willste da noch eine Pflanze stellen, ohne das jemand darüber stolpert ?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top