Verlieb dich in die fantastischen Vorteile des Hanföls

Verlieb dich in die fantastischen Vorteile des Hanföls

Nutzt du Hanföl? Wenn nicht verpasst du ein fantastisches Gesundheits- und Schönheitsprodukt, ein Nahrungsergänzungsmittel welches voller Proteinen steckt und sonst auch noch viele weitere Vorteile besitzt. Wusstest du zum Beispiel, dass Hanföl reich an Nährstoffen ist? Daher erklären wir dir im Folgenden, welche tollen Dinge Hanföl für dich tun kann – innerlich wie äußerlich!

Hanföl erobert die Welt im Sturm. Und es gibt viele, gute Gründe für seine erhörte Popularität. Es wird aus den rohen Hanfsamen der Hanfpflanze gewonnen. Und es kommt mit vielen, fantastischen Gesundheitsvorteilen für den Körper daher – innerlich wie äußerlich.

Leider gibt es einige Missverständnisse und unnötige Vorurteile, die dem Hanföl anhaften. Vor allen Dingen, da die Menschen denken, dass es dich high macht. Dies ist allerdings extrem von der Wahrheit entfernt.

Obwohl Hanf eine Cannabis Sativapflanze ist, hat das Hanföl keinerlei Einfluss auf deine Laune! Dies liegt daran, dass das Hanföl weder einen hohen THC-Anteil (die psychoaktive Verbindung Marihuanas, die die Laune verändert) noch CBD enthält. Heute rücken wir die herausragenden Eigenschaften des Hanföls ins Rampenlicht:

Fantastische Nährstoffquelle

Hanföl verschafft dir einen hervorragenden Nährstoffcocktail. Nicht nur, dass es über 30% aus gesunden Fetten besteht, 25% seiner Inhaltsstoffe sind Proteine. Dies entspricht ungefähr einem Stück Rindfleisch. Nicht schlecht für „Samen“. Nahrungsmittel, die einen hohen Proteingehalt verfügen, sind hervorragend für eine ausgewogene Ernährung.

Hanföl hat einen nussigen Geschmack und wird weltweit in immer mehr Supermärkten verkauft. Es ist nicht nur reich an Proteinen und ungesättigten Fettsäuren wie Gamma-Linolensäure, Omega 3 und Omega 6, sondern auch voller Vitamin E, Kalium, Zink, Eisen, Calcium und Magnesium.

Diese Nährstoffe machen das Hanföl zu einem perfekten Nahrungsmittel für Veganer und Vegetarier, welche in ihrer täglichen Diät einen Nährstoffmangel erleiden.

Wie kannst du Hanfsamen oder Hanfsamenöl zu dir nehmen? 

Du kannst sie zu verschiedenen Gerichten wie:

  • Salate
  • Smoothies
  • Salatdressings
  • Quinoa
  • Jogurt oder Jogurteis
  • Müsli

hinzufügen. Es ist der perfekte Zusatz für diese Nahrungsmittel (und mehr). Und du kannst dich entspannt zurücklehnen, wissend, dass du deinem Körper etwas Gutes tust.

Vorteile des Hanföls für deine Haut und Haare

Verlieb dich in die fantastischen Vorteile des Hanföls

Hanföl ist hervorragend dafür geeignet den Zustand deiner Haut und Haare zu heilen und zu verbessern. Es ist ein magisches Öl, welches oft übersehen wird. Dies ist traurig, denn es ist volle Vitamine und Fettsäuren, die einen festen Stellenwert in deiner Körper- und Haarpflege einnehmen sollten.

Vorteile des Hanföls auf deine Haare:

  1. Es schenkt ihm Feuchtigkeit
  2. Es schützt es vorm Brechen
  3. Es stärkt dein Haar und macht es weicher
  4. Es kann deinen Haarwachstum ankurbeln

1. Wie es deinem Haar Feuchtigkeit schenkt:

Die Keramide, die sich im Hanfsamenöl befinden, sind so potent, dass sie dein Haar mit Feuchtigkeit versorgen und zeitgleich verhindern, dass diese deine Haare wieder verlässt.

Ohne Keramide kann dein Haar austrocknen und einen Nährstoffmangel aufweisen. Dies tritt vor allem häufig im Winter auf, wenn du eher dazu neigst, trockene, brüchige und vielleicht sogar kaputte Haare zu haben.

Wenn du aus Afrika stammst, ist das Hanföl besonders hilfreich für deine Haare. Eine Studie hat herausgefunden, dass seine Keramide für dein Haar perfekt sind.

Das Vitamin E, welches im Hanfsamenöl enthalten ist, schützt deine Haare und Kopfhaut vorm Austrocknen, da es einen Wasserverlust verhindert.

2. Wie es brüchiges Haar verhindert:

Wenn deine Haare seine natürlichen Öle und Feuchtigkeit verliert, kann es brechen.

Hanföl beugt diesem vor – es spendet Feuchtigkeit und kräftigt deine Haare. Die Keramide, Fettsäuren, Vitamine und Proteine schützen dein Haar auf natürliche Art und Weise.

3. Wie es deine Haare stärkt und weicher macht:

Hanföl enthält neben anderen Vitaminen vor allem viel Vitamin E. Dieses macht, aufgrund der Feuchtigkeit, die es deinen Haaren spendet, diese wunderbar weich. Der hohe Anteil an Proteinen im Hanföl stärkt deine Haare.

4. Hanföl kann den Haarwachstum ankurbeln:

Dies liegt vor allem an den Fettsäuren, die sich im Hanföl befinden. Omega 3 und Omega 6 kurbeln den Haarwachstum so richtig an. Weiterhin wirken sie sich positiv auf deine Kopfhaut aus.

Es sind unzählige Produkte auf dem Markt, vor allen Dingen Shampoos, die aus Hanföl hergestellt sind, die den Wachstum deiner Haare fördern können.

So hilft Hanföl deiner Haut:

  1. Behandelt Akne
  2. Heilt einige Hautprobleme
  3. Spendet deine Haut Feuchtigkeit

1. Hanföl behandelt Akne

Akne entsteht dadurch, dass deine Haut zu viel Talg produziert. Eine Studie hat tatsächlich herausgefunden, dass Hanföl helfen kann, deine Akne zu heilen. Es hat nicht nur entzündungshemmende Eigenschaften, sondern verfügt weiterhin über Linolensäure, welches die Talkproduktion kontrolliert und Akne und Pickel verringern oder verschwinden lassen kann.

2. Es kann bei Hautproblemen helfen und heilen

Diese Studie zeigt, dass es bei Hautproblemen wie Ekzemen und Schuppenflechte helfen kann. Nachdem das Hanföl auf die betreffenden Hautstellen aufgetragen wurde, heilte diese nicht nur. Mehr noch. Die Dosis der eingenommenen dermatologischen Medikamente konnte durch die Anwendung des Hanföls reduziert werden.

Die im Hanföl vorhandenen, heilenden Fettsäuren heilen juckende, trockene Haut. Es kann sogar durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen, Wunden zu heilen.

3. Hanföl spendet Feuchtigkeit

Durch die Linolensäure, Omega 3 und Omega 6 ist das Hanföl die perfekte Feuchtigkeitsquelle für dein Gesicht. Da es die Poren nicht verstopft – was viele andere Öle tun – ist es für alle Hauttypen geeignet. Sogar für Haut, die zu Akne neigt.

Hanföl kann deine Hormone ausbalancieren 

Ein anderer, beeindruckender Vorteil des Hanföls ist seine Auswirkung auf die Hormone. Die Gamma-Linolensäure ist ein Hauptbestandteil des Hanföls. Eine Studie besagt, dass es hervorragend eingesetzt werden kann, wenn deine Hormone aus dem Gleichgewicht sind.

Dank der Gamma-Linolensäure hilft es auch in den Wechseljahren. Tatsächlich kann das Hanföl einige Symptome, die mit den Wechseljahren einhergehen, lindern. Symptomen wie:

  • Launen
  • Schlafprobleme
  • Hitzewallungen
  • Schmerz

Die Gamma-Linolensäure, ebenso wie Cannabis, helfen ebenfalls, die Regelschmerzen zu vermindern.

Es ist gut für deine Herzgesundheit

Es ist etwas, was man ständig hört – iss die gesunden Fette. Vor allem die Nahrungsmittel, die voller Omega 3 und Omega 6 sind, da sie gut für die Herzgesundheit sind. Ich wette, du wusstest nicht, dass Hanföl das Risiko, an Herzkrankheiten zu erkranken, vermindern und deine Herzgesundheit verbessern kann.

Diese Studie sagt aus, dass es deinen Körper vor einem Schlaganfall schützen kann. 15 Millionen Leute erleiden diesen jedes Jahr, weltweit.

Schütze dich genau jetzt, nicht nur für dich, sondern auch für die von dir geliebten Menschen in deinem Umfeld. Alleine in den USA ist der Schlaganfall die dritthäufigste Todesursache. Das ist aber noch nicht alles.

Die Linolensäure ist extrem gut für dein Herz und kann das Risiko, an einer Herzkrankheit zu erkranken, vermindern. Es kann ebenfalls deinen Blutdruck senken und Blutgerinnsel vermeiden.

Was kann dieses Superfood nicht?

Herzkrankheiten sind häufige Todesursachen, weltweit. Daher ist es wichtig, dass du auf deine Herzgesundheit aufpasst. Mit der Einnahme des Hanföls reduzierst du das Risiko!

Hanföl verlangsamt den Alterungsprozess 

Aus all den Vorteilen, die wir bis jetzt aufgelistet haben, ist dieser der Faszinierendste. Hanföl kann, innerlich wie äußerlich, den Alterungsprozess verlangsamen.

1. Beginnen wir mit dem Inneren

Hanföl kann helfen, das Risiko an Alzheimer zu erkranken, zu reduzieren. Es kann dazu beitragen, dass du den natürlichen Alterungsprozess verlangsamst.

Es wird vorgeschlagen, dass Cannabis in deinem Gehirn eine „antioxidantische Reinigung“ durchführt, welche hilft, das Risiko, dass du an Alzheimer erkrankst, zu minimieren. Es wird gesagt, dass die Cannabinoide deine kaputten Gehirnzellen beseitigen können, was deine Gehirnleistung verbessern kann.

Ältere Studien zeigen ebenfalls, dass es wahrscheinlich deine Gehirnzellen schützen kann und sogar dabei helfen kann, neue zu produzieren.

2. Hanföl hilft ebenfalls, den äußerlichen Alterungsprozess zu verlangsamen

Wie vorangehend erwähnt, hilft das Hanföl der Haut auf vielfältige und faszinierende Art und Weise. Die Fettsäuren Omega 3 und Omega 6 helfen deine Haut, jüngerem gesünder und frischer auszusehen.

Die Linolensäure ist hervorragend für deine Haut und kann ihr helfen, den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Wenn du die 20 überschreitest, verliert deine Haut jedes Jahr 1% an Kollagen, was dazu führt, dass sie langsam beginnt, an Elastizität zu verlieren. Glücklicherweise ist das Hanföl auch hier helfend zur Stelle.

Hilft bei Arthritisschmerzen

Die Aminosäuren, die sich im Hanföl befinden, helfen nachweislich bei Arthritis, vor allem bei der Arthrose.

Bei der Arthrose handelt es sich um die nicht entzündliche Arthritis, die allerdings dennoch Entzündungen in den Gelenken hervorrufen kann. Diese ist ein Resultat des Abbaus der Knorpel, die sich in deinen Knien, Händen, deiner Hüfte oder deiner Wirbelsäule befinden. Manchmal kann sie auch durch Übergewicht hervorgerufen werden.

Die andere Form der Arthritis ist die rheumatische Arthritis, die entzündlich ist. Es gibt keine genaue Ursache für die rheumatische Arthritis, allerdings ist sie eine Autoimmunkrankheit und ziemlich schmerzhaft.

Studien haben den einzigartigen Effekt bewiesen, den die Fettsäuren (wie jene, die sich im Hanfsamenöl befinden) auf chronische Schmerzen, wie Arthritis, haben, da sie helfen, die Entzündung zu verringern.

Es sind die Fettsäuren, die sich im Hanföl befinden, die es zu einem so effektiven Schmerzstiller machen. Und mit zusätzlichen CBD Produkten, die du durch rauchen, vaporisieren oder essen kannst, kannst du den Schmerz stillen, ohne das high Gefühl zu verspüren.

Harvard Health Publications gibt an, dass mehr Menschen an einer Schmerzmittel-Überdosis sterben als an Straßendrogen wie Kokain und Heroin. Da Cannabis oder Hanföl als Schmerzstiller eingesetzt werden können, könnte dies weniger Überdosen bedeuten.

Achte auf dein Immunsystem

Wenn du vergisst, genügend gesunde Fette zu dir zu nehmen, erhöhst du die Chance, krank zu werden unnötig. Einfache Fettsäuren helfen deiner Darmflora, gesund zu bleiben, was umgekehrt dazu führt, dass du dein Immunsystem stärkst, sodass es gegen Schädlinge vorgehen kann.

Studien belegen, wie wichtig Fettsäuren sind, um dein Immunsystem gesund zu halten. Besonders in der Erkältungs- und Grippezeit kann Hanföl deinem Immunsystem  helfen und dich davor bewahren, krank zu werden.

Eine andere Studie erforschte und belegte, wie Fettsäuren wie das Omega 3 (in Hanföl vorhanden) Autoimmunkrankheiten heilen und im Allgemeinen das Immunsystem stärken kann.

Hanföl hilft beim Abnehmen

Verlieb dich in die fantastischen Vorteile des Hanföls

Obwohl dir Marihuana beim Zunehmen helfen kann, kann dir Hanföl beim Abhnehmen helfen, diese Studie bezeugt dies. Du siehst also, dass zwischen den Beiden ein Unterschied besteht.

Die Gamma-Linolensäure ist ein natürlicher Appetitzügler und vermindert Heißhunger (vor allem auf Zucker). Die Ballaststoffe und Proteine in Hanfsamenöl helfen dir ebenfalls, dich länger satt zu fühlen.

Ebenfalls wurde unzählige Male belegt, dass Omega 3 und Omega 6 beim Abnehmen helfen können.

Tausche dein normales Öl einfach durch Hanföl aus und schon hast du eine Abnehmhilfe. Erhitze es allerdings nicht zu stark! Allerdings gibt es andere Wege, es in deine Diät einzubinden!

Hanföl wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus

Für ein gesundes Nervensystem benötigt dein Körper Fettsäuren. Ein gesundes Nervensystem ist extrem wichtig für deine gesamte Gesundheit.

Dein Nervensystem umfasst dein Gehirn, das Rückenmark und alle Nerven in deinem Körper. Wenn irgendetwas in deinem Nervensystem aus seiner Bahn gerät, kann dies zu einer Reihe an neurologischen Krankheiten führen.

Omega 3 ist reich an DHA, somit ist Hanföl die perfekte Unterstützung für ein gesundes Nervensystem.

Eine andere Studie besagt das Gleiche und belegt weiterhin, dass die ungesättigten Fettsäuren eine Hilfe für Multiple Sklerose Patienten darstellen.

Hanföl hat weiterhin die Eigenschaft inne, Nervenschäden zu behandeln oder diesen vorzubeugen. Dies liegt ebenfalls am Omega 3.

Abschliessende Gedanken 

Weltweit wird das Hanföl seit hunderten von Jahren verwendet. Aus guten Gründen.

Hanf an sich kann verwendet werden, um Stoffe, Plastik, Baustoffe und viele andere, nützliche Gegenstände herzustellen. Hanföl hilft deinen Haaren, deiner Haut, deinen Hormonen, deinem Immunsystem, deiner Herzgesundheit. Es unterstützt dich beim Abnehmen und ist voller Nährstoffe.

Da Hanföl sehr viele Vitamine beinhaltet, kann es bei vielen Krankheiten helfen und hat viele Vorteile. Die Leute realisieren endlich, dass Hanfsamenöl und CBD-Öl etwas total anderes sind als das traditionelle Marihuana.

Hanföl ist ein Superfood mit vielen Eigenschaften und es ist schön zu wissen, dass es endlich als solches wahrgenommen wird. Hast du Hanföl oder CBD-Öl schon ausprobiert? Teile uns deine Erfahrungen in einem Kommentar mit.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top