Was du von Sativa erwarten kannst

Was du von Sativa erwarten kannst - WeedSeedShop

Es gibt viele verschiedene Marihuanasorten. Kennst du die Unterschiede? Dieser Artikel widmet sich der Sativa. Im Gegensatz zu Indica macht sie dich nicht lethargisch, sodass du sie hervorragend in einer Gruppe rauchen kannst. Ob du es glaubst oder nicht – du kannst mit Sativa sogar dein Sportprogramm intensivieren und deine Ausdauer verbessern! Lerne hier alles über die Eigenschaften der fantastischen Sativa!

Egal was du über Cannabis denken magst – es ist mehr und mehr im Kommen, vor allem in Europa!

Und wenn du denkst, dass die Popularität des Marihuanakonsums lediglich dem Zweck dient, high zu sein, liegst du falsch. Cannabis hilft, Symptome psychischer Erkrankungen wie Angstzustände und Depression zu lindern. Heutzutage wird es sogar eingesetzt, um Kindern, die Krebs haben, die Schmerzen zu erleichtern.

Egal, ob du Cannabis zur Erholung oder aus medizinischen Zwecken zu dir nimmst, es ist wichtig, zu wissen, welche Sorte die richtige für dich ist. Jede Sorte hat ihre eigene Stärke, ihren eigenen Geschmack und kann in dir verschiedene Reaktionen hervorrufen.

In diesem Artikel erklären wir dir alles, was du von dem Konsum Sativas erwarten kannst. Wir werden weiterhin einige unserer favorisierten Sativa-Sorten erkunden.

Die Vorteile der Cannabis-Sorte

Jeder, der irgendwann einmal geraucht hat, kann dir bezeugen, dass Marihuana unheimlich viele Eigenschaften mit sich bringt. Wusstest du aber, dass jede, heutzutage verfügbare Sorte verschiedene Effekte bewirkt?

Kurzgesagt: Das high Gefühl, welches du erfahren wirst, ist davon abhängig, was du rauchst. Betrachten wir einmal einige der Gründe, warum Sativa aktuell so populär ist.

1. Es ist super für dein Sportprogramm

Glaub es oder glaub es nicht: Du kannst Sport machen, während du high bist. Und wenn du dich für die Sativa Variante entscheidest, kannst du dein Sportptogramm sogar noch intensivieren. Du wirst ebenfalls bemerken, dass du hinterher weniger erschöpft sein wirst.

Wenn du ein längeres Sportprogramm vor dir hast, empfiehlt es sich, erst recht zu rauchen. Du wirst dadurch vielleicht deine Ausdauer verbessern können.

2. Du kommst aus deinem Kreativitätstief heraus

Hast du das Gefühl, dass du in einer Schreibblockade hängst? Einfach überhaupt nichts weitergeht?

Nichts kann sich so richtig inspirieren?

Sativa kann vielleicht die Lösung sein. Dies liegt daran, dass sie für das mentale high Sein, welches sie erzeugt, verantwortlich ist. Um die Kreativität wieder fließen zu lassen, empfehlen wir dir, einen Joint zu rauchen, bevor du das nächste Mal eine Runde um den Block drehst.

Du wirst feststellen, dass du wesentlich offener und aufmerksamer sein wirst, als normal. Du wirst dich vielleicht stärker in deinen Gedanken verlieren und Welten und Geschichten aus dem heraus kreieren, was um dich herum passiert.

Viele Kreative berichten ebenfalls darüber, dass ihnen das Rauchen vor dem Meditieren hilft, einen Kreativitätsschub zu erfahren.

3. Du kannst dich besser konzentrieren

Wenn du unter ADHS leidest oder es dir schwer fällt, dich zu konzentrieren, weißt du, dass dies oftmals daran liegt, dass du ein Problem damit hast, deine Gedanken zum Stillstand zu bringen. Sativa kann dir hierbei helfen.

Du wirst feststellen, dass es dir möglich sein wird, deine Aufgaben in kleine Teile aufzuteilen, die es dir möglich machen werden, sie zu bewältigen. Weiterhin wirst du dich nicht so leicht ablenken lassen.

Du kannst sogar deine Arbeits- oder Schulleistung verbessern!

Gibt es einen Unterschied zwischen Sativa- und Indica-Sorten? 

Ja! Und einer der großen Unterschiede liegt darin, wie deine Pflanzen tatsächlich wachsen.

Erfahrene Anbauer werden wahrscheinlich festgestellt haben, dass Indica-Pflanzen nicht sehr hoch wachsen, während Sativa-Pflanzen richtig in die Höhe schießen. Indicas hingegen wachsen eher in die Breite!

Es wird im Allgemeinen davon ausgegangen, dass Sativa-Pflanzen einen geringeren CBD-Gehalt  haben als Indica-Pflanzen. Dafür besitzen Sativa-Pflanzen einen wesentlich höheren THC-Gehalt. Dies führt dazu, dass Kiffer das Gefühl haben, dass Sativas sie eher psychisch high macht. Wohingegen Indica dafür bekannt ist, den Konsumenten das körperliche high Sein zu verschaffen.

Weiterhin solltest du bedenken, dass beide Sorten anderes wachsen. Sativa-Pflanzen wachsen ein wenig langsamer als Indica – dafür geben sie dir mehr Knospen.

Es hängt alles davon ab, was wichtiger für dich ist – die Geschwindigkeit des Wachstums oder der Ernteertrag.

Sativas haben weiterhin die Eigenschaft, wesentlich intensiver zu riechen als Indicas. Dies bedeutet, dass sie vielleicht nicht die beste Wahl für dich sind, solltest du in einer WG wohnen oder neugierige Nachbarn haben.

Der Duft deiner Knospen – bekannt als Terpene – hilft dir, einfach herauszufinden, welche Sorte du in deiner Hand hältst.

Es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen Sativa und Indica. Dieser liegt in deren Herkunft! Wie du anhand des Namens vielleicht erahnt hast, ist Indica ursprünglich in Indien gefunden worden! Sativa ist unter den ersten, die in Europa gefunden wurden.

Es braucht 2, Oder mehrere: Verstehe Hybridpflanzen

Du weißt vielleicht schon, dass viele der Marihuanasorten, die heutzutage auf dem Markt verfügbar sind, eigentlich hybride Sorten sind. Dies bedeutet, dass es sich bei ihnen um eine Kombination aus zwei oder mehreren verschiedenen Sorten handelt.

Dies bedeutet für den Raucher, dass er, dank der Kombination der verschiedenen Eigenschaften und physischen Effekten, ein einzigartigeres high Gefühl erfahren kann.

Natürlich gibt es ebenfalls Unterschiede zwischen Sativa- und Indica-Hybriden. Sativa dominierte Hybride werden, wie wir oben schon erwähnt haben, eher einen psychischen Effekt haben.

Viele dieser Hybride werden konsumiert, um dir dabei zu helfen, dich zu konzentrieren und deine Gedanken zu ordnen. Rauche sie vor einer Party, wenn du eher der nervöse Typ bist! Sie können dir vielleicht sogar vor einem Test oder einer Abschlussarbeit helfen!

Hybride, die eine exakte Mischung aus Sativa und Indica sind, sind perfekt für den Raucher, der seine Erfahrung gerne halb physisch, halb psychisch möchte. Sie sind perfekt für dein Sportprogramm, wenn du eine Besprechung hast oder dich einfach nur für ein paar Stunden von der Welt ausklinken möchtest.

Wenn eine Sorte Indica dominiert ist, bedeutet dies, dass du das high Gefühl eher in deinem Körper verspüren wirst. Wenn du Probleme hast, einzuschlafen, du deinen Schmerz in den Griff bekommen möchtest, oder du einfach mal aus deinem Körper heraus schlüpfen möchtest, wähle diese Option.

Es gibt viele verschiedene Sorten auf dem Markt – vor allem, wenn du die verschiedenen Hybrid-Kombinationen in Betracht ziehst. Wenn du unseren Rat brauchst, welches die besten, rauchbaren Sorten sind, lies definitiv weiter!

1. Super Silver Cheese feminisierte Samen

Was du von Sativa erwarten kannst - WeedSeedShop

Diese feminisierten Sativasamen eignen sich hervorragend für den Außenanbau (vorausgesetzt du hast die benötigten Bedingungen). Sie brauchen normalerweise viel natürliches Sonnenlicht und fühlen sich in einem wärmeren Klima wohler. Sie sind dafür bekannt, wie hoch sie wachsen können, daher brauchst du eine Fläche mit viel Platz.

Mit einem genetischen Sativa-Anteil von 80% geht es beinahe nicht purer! Du kannst von dieser Pflanze einen leicht höheren Ernteertrag erhalten.

Wenn du dich mit Muskelschmerzen rumplagst und Spannungen und Schmerzen loswerden willst, kann dir diese Sativa-Sorte helfen. Wenn du ein stärkeres high Gefühl, und zwar sowohl auf der physischen als auch auf der psychischen Ebene, suchst, ist dies die Sorte deiner Wahl.

Vielleicht wirst du den leichten Geschmack der Kamille herausschmecken – dies liegt daran, dass diese Pflanze eine Kreuzung zwischen Cheese und Haze ist!

2. Trainwreck feminisierte Hanfsamen

Wenn du keine Angst vor einer Option mit einem starken Geschmack hast, ist diese Sativa-Sorte deine beste Wahl. Es wirkt dank seiner Kombination aus mexikanischem und thailändischen Sativa und afghanischen Indica schnell und stark.

Diese Sorte hat einen ziemlich hohen THC-Gehalt, welcher seinen Teil zu ihrer potenten Natur beiträgt. Wenn du unter einer Kreativblockade leidest und nach Inspiration suchst, wird dir diese Sorte helfen.

Weiterhin ist sie dafür bekannt, in dir Glücksgefühle auszulösen und dir einen Energieschub zu verschaffen. Du hast am Nachmittag einen energielosen Durchhänger? Verzichte auf deinen Kaffee und greife zu dieser Sativa-Sorte.

Sie schmeckt nach Zitrone und einem Hauch von Kiefer. Der Duft ist genauso stark wie die Wirkung dieser Sorte – sie verwöhnt wahrlich die Masse.

Wenn du anbaust, empfehlen wir dir ein warmes Klima – dies gilt sowohl für den Innen- als auch für den Außenanbau. Du wirst in weniger als acht Wochen Resultate sehen. Wenn du nicht viel Zeit hast, oder nicht gerade über einen grünen Daumen verfügst, wähle diese Option. Sie benötigen von deiner Seite nicht viel Pflege!

3. Durban Poison Samen

Diese Sativasamen sind für ihre hohe Knospenproduktion bekannt. Diese Sorte ist eine der besten Sorten, wenn du ein kompletter Sativafan bist, da 75% dieser Pflanze aus Sativa besteht. Wir lieben weiterhin, dass ein Teil dieser Sorte aus einem geheimen Ort in Durban, Südafrika kommt.

Du wirst feststellen, dass diese Sorte eine dunklere, grüne Farbe hat, sowie dünne Blätter. Wenn du dein Weed ein wenig „aufmotzen“ möchtest, wähle diese Sorte. Du wirst ebenfalls einen Hauch Anis verspüren.

Wenn du nach etwas suchst, was dein Bewusstsein verändert, ist diese Pflanze genau das richtige für dich. Du kannst sie draußen, bei eigentlich jeder sommerlichen Temperatur, anbauen.

4. OG Kush feminisiert

Was du von Sativa erwarten kannst - WeedSeedShop

Mit dieser klasssischen, 75% Sativa-Sorte kannst du nichts falsch machen. Wenn du gerade erst mit dem Anbauen/Rauchen begonnen hast, oder wenn du schon eine Weile dabei bist, wirst du den Geschmack dieser Pflanze erkennen.

Mit pakistanischen und thailändischen Wurzeln ist diese Sorte die Sorte deiner Wahl, wenn du dich einfach nur zurücklegen und dich entspannen willst. Du wirst mit dieser Wahl in der Lage sein, dich wirklich zu entspannen. Dein gesamter Körper wird high sein.

Weiterhin wirst du mit jedem Mal, die du sie rauchst, higher und higher. Daher ist diese Sorte die optimale Wahl für alle die, die gerade erst angefangen haben, zu rauchen. Und du wirst kein krasses Runterkommen erfahren. Wenn du diese Pflanzen draußen, im Sonnenschein anbaust, werden sie dich mit einer reichen Ernte beschenken.

Wie du das meiste aus deiner Rauch-Erfahrung herausholst

Jetzt, da wir dir ein Grundwissen darüber gegeben haben, welche Sativa-Sorten sich durch welche Vorteile auszeichnen, lass uns darüber reden, wie du das beste aus deiner Rauch-Erfahrung herausholen kannst.

Du wirst vielleicht herausfinden, dass du unterschiedlich auf deine Sativa-Sorte reagieren wirst, als es andere tun. Und das ist total normal. Wie im Leben ist das Lieblingsessen deines besten Freundes nicht unbedingt dein Geschmack und umgekehrt.

Viele deiner Rauch-Erfahrungen , vor allem wenn du beginnst, deine eigenen Pflanzen anzubauen, basieren auf dem Prinzip: Probieren geht über Studieren. Vielleicht schreibst du deine Erfahrungen mit den verschiedenen Sorten auf, so dass du weißt, welche du in der Zukunft Anbauen oder kaufen kannst.

Sativas sind perfekt dazu geeignet, sie alleine oder in Gesellschaft zu rauchen, und du wirst dich  wahrscheinlich nach dem Rauchen einer Sativa-Sorte nicht so lethargisch fühlen, wie du es nach dem Rauchen einer Sorte sein wirst, die dir ein körperliches high Sein bereiten wird.

Als Resultat ist dieser Zeitraum perfekt, um an einem Kunstprojekt zu arbeiten, einen Film mit Freunden zu schauen oder sich sogar in tiefgründige Diskussionen einzulassen. Du wirst vielleicht auch herausfinden, dass dich eine Sativa-Sorte auf ein anderes, sexuellen Level erheben wird das ist doch definitiv eine vorteilhafte Nebenwirkung.

Was auch immer du rauchst und welche Erfahrungen du auch immer dabei machst, es ist wichtig, diese nicht zu bewerten. Entspanne dich einfach und genieße den Moment. Wenn du herausfindest, dass dich das Kiffen manchmal nervös macht, ist es vielleicht eine gute Idee, andere in deinem Umfeld zu haben. Wenn du mehr Erfahrung hast, wirst du das Kiffen vielleicht eher alleine genießen.

Es liegt alles an dir.

Du bist der Experte der Sativa-Sorte

Es ist immer eine gute Idee, zu wissen, was du rauchen willst. Und die weltweit wachsende Marihuanaindustrie macht es unerlässlich, dass du dich zu einem Experten entwickelst.

Natürlich ist Sativa nicht die einzige existierende Möglichkeit.

Wenn du bereit bist, mehr darüber zu erfahren, wie die deine Rauch-Erfahrungen erweitern kannst und du mehr über die unzähligen Sorten, aus denen du auswählen kannst, lernen möchtest, verbringe einige Zeit auf unserem Blog.

Weißt du bereits, was du möchtest? Willst du neue Hanfsamen kaufen? Wir halten diese für sich dort bereit .

Egal, welche Form des high Seins du dir wünscht, die Qualität  deiner Samen kann alles besser machen. Browse durch unsere Samen, bei aufkommenden Fragen sind wir natürlich jeder Zeit für dich da.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top