8 aufputschende Cannabis Sorten für den Gebrauch tagsüber

8 aufputschende Cannabis Sorten für tagsüber - WeedSeedShop

Wir alle kennen das Gefühl. Du hängst mit deinen Freunden ab und alle fühlen sich wohl. Dann raucht ihr einen Joint und plötzlich ist die Party vorbei, weil jeder einfach nur noch schlafen möchte. Nicht alle sorten sind gleich. Einige sind darauf zurechtgeschnitten bei Nacht verwendet zu werden, andere eignen sich besser für den Tag. Du wirst nie wieder den Fehler machen diese beiden zu verwechseln, wenn du diesen Artikel liest.

Wir alle kennen dieses Gefühl: Am Nachmittag wird schön einer aufgekifft und auf einmal willst du einfach nur noch schlafen. Vergiss all die Sachen, die du später noch zu tun hattest oder sogar das Abendessen zu kochen. Du willst einfach nur vorm Fernseher dahinvegetieren und Chips essen.

Aber jetzt kommt das gute über Gras der heutigen Zeit. Es gibt etwas für jeden und dessen Bedürfnisse. Wenn du Gras rauchst um zu schlafen, dann ist das eine Sache – obwohl du es dann vermutlich nicht tagsüber tust. Aber manchmal möchtest du einfach etwas rauchen und trotzdem noch all die Arbeit geregelt kriegen. Ja – wir haben Sorten dafür!

Also, es ist Zeit vom Gras rauchen energetisch zu werden, damit du tatsächlich produktiv sein kannst. Heb‘ dir die schweren schläfrigen Sorten für die Nacht auf, damit sie dich in einen tiefen Schlaf wiegen können. Diese Liste an Sorten ist perfekt für jemanden, der etwas für tagsüber sucht, dass aufmuntert anstatt schläfrig zu machen.

Eine Cannabis Sorte für tagsüber auswählen

Es gibt bestimmte Aspekte nach denen du suchen solltest, wenn du eine Sorte für den Gebrauch tagsüber auswählst. Wie bereits erwähnt gibt es so viele verschiedene Sorten von Marihuana, die genau für diesen Zweck gezüchtet wurden. Manche davon sind gedacht beruhigend zu wirken, andere geben dir Energie. Es gibt gewisse Regeln, wenn du ein auputschendes High erreichen möchtest.

1. Wähle Sativa dominante Sorten

Die grundlegende – wenn auch nicht unbedingt allumfassende – Regel mit Cannabis ist, dass Sativa aufmunternd und Indica beruhigend wirkt. Das ist keine Pauschalregel und die Biologie von Marihuana ist etwas komplizierter als das. Aber lass uns dennoch damit anfangen.

Lass die Finger von puren Indica Sorten. Sie tendieren dazu sehr starke Beruhigungsmittel zu sein und können dich an die Couch fesseln. Sie sind super zum relaxen bevor du schlafen gehst, aber sie geben dir nicht wirklich Energie, um Arbeit zu erledigen.

Hybride Sorten die Sativa dominant sind, sind normalerweise gute Sorten für den Gebrauch tagsüber. Sie sind geben dir relative ausgeglichen Energie und ein Körper High. Hybride die Indica dominant sind sollten eher vermieden warden.

Und natürlich haben pure Sativa Sorten grundsätzlich aufmunternde Qualitäten. Sie können aber auch ziemlich psychodelisch sein, was es wiederum schwer macht die Arbeit zu erledigen. Aber wenn du die richtige Sorte wählst und sie passend dosierst, dann kannst du psychodelische Abschweifungen vermeiden.

2. Experimentiere mit Microdosing

Egal ob du Sativa Sorten oder Indica dominante Sorten wählst, tagsüber sollte dich das Ritual nicht komplett abschießen. Auch wenn dich das Rauchen an sich aufmuntert, könntest du dich faul und lethargisch fühlen, sobald das High aufhört.

Der beste Weg, um das für tagsüber zu vermeiden ist Microdosing. Du fühlst die Effekte vielleicht nicht so intensiv, wie du es normalerweise tun würdest, aber die eher subtilen Effekte haben auch ihre Wirkung. Und, es ist viel unwahrscheinlicher, dass du dich an die Couch gefesselt fühlst oder einen super schläfrigen Comedown hast.

8 aufmunternde Sorten, die du ausprobieren kannst

Nachfolgende Liste ist von Sorten, die wir für den Gebrauch tagsüber vorschlagen. Du kannst auch immer die Verkäufer von Coffeeshops fragen, welche Sorte aufmunternd ist, wenn du etwas anderes ausprobieren möchtest!

1. Blue Dream

Blue Dream ist ein Sativa dominates Hybrid, das das Gehirn und den Körper bekräftigt. Diese Sorte ist ideal, wenn du mit Schmerzen behandeln möchtest ohne komplett knocked out zu sein. Außerdem ist es eine gute Sorte, um die Kreativität zu steigern, wenn du Inspiration für dein nächstes Projekt brauchst.

Da sie sehr gemütserhellend ist, kann diese Sorte auch mit Stress, Depression und Erschöpfung helfen.

2. Durban Poison

Durban Poison ist eine starke Sativa Sorte aus Südafrika. Sie kann einen THC Gehalt von bis zu 25% erreichen und ist damit definitv eine potente Dosis an Cannabinoiden. Sie ist bekannt dafür tagsüber geraucht zu werden, da sie so gemütserhellend ist und energetisierende Effekte hat.

Es ist unüblich sich nach dem Gebrauch von Durban Poison schläfrig zu fühlen, auch wenn der Effekt nachlässt. Gut geeignet um Outdoor aktiv zu sein, Arbeit zu erledigen oder sich kreativ zu betätigen.

3. Harlequin

Oder so ziemlich jede Sorte mit viel CBD Gehalt. THC ist das Cannabinoid, dass die normalerweise schläfrig macht, demnach ist eine Sorte mit viel CBD, wie Harlequin, ein guter Weg etwas Energie zu bekommen. Du fühlst dich vielleicht nicht „high“ wie du normalerweise tun würdest, aber trotzdem gut für den Gebrauch tagsüber um dich energetisch zu fühlen. Und, CBD hat so ziemlich gar keinen Einfluss auf Schlafgewohnheiten.

CBD kann dir das Gefühl von Schwerelosigkeit geben, voll von Vitalität und Energie ohne von psychodelischen Effekten überrollt zu werden. Kein Harlequin zur Hand? Dann probiere CBD Öl.

4. Acapulco Gold

Diese Sorte kommt aus der Gegend um Acapulco, Mexiko und ist vermutlich einer der beliebtesten Sorten, die je geraucht wurden. Natürlich hat es die Sativa Qualitäten, die für die Sorten nahe des Äquators charakteristisch sind.

Der User kann glücklich sein, sich erhaben, energetisch und euphorisch fühlen nach dem Gebrauch von Acapulco Gold – alles was man braucht um aktiv zu sein.

5. Ice

Ah, diese Sorte hat ihren Namen, da sie stark mit weißen Trichomen überzogen ist. Diese Sorte ist ziemlich ausgeglichen, wenn es um die Anteile von Indica und Sativa geht, aber viele erzählen von einem erheiternden Sativa Effekt.

Durch Ice fühlt sich der User oft fokussiert genug um Dinge geregelt zu bekommen, während trotzdem ein Gefühl von Leichtigkeit und einem glücklichen Gemütszustand verbleibt. Der Trick bei Ice ist, nicht zu viel davon zu rauchen, da sonst die Indica Effekt überwiegt!

6. California Orange

Diese weniger bekannte Sorte gibt es seit den 80ern und ist so ziemlich 50/50 Indica/Sativa. Sie gibt ein sehr klares Kopf High mit genug Biss, um mit Freunden abzuhängen, zu arbeiten oder zu trainieren – aber nur in moderaten Dosen. Sobald du zu viel rauchst, überwiegt die Indica Seite der Gene von California Orange und dann wirkt es beruhigend.

Benutze diese Sorte tagsüber eher moderat, um genug Elan zu haben.

7. Sour Diesel

Sour Diesel ist eine Sativa Sorte mit starken intellektuellen Effekten. Diese Sorte ist normalerweise sehr potent und kann dir somit den Boost  geben, den du brauchst, um deine täglichen Aufgaben zu erledigen. Genau das kann dir allerdings auch die Art von Boost geben, die dein Gehirn in eine THC induzierte Verwirrung versetzt, also wenn du empfindlich auf THC reagierst, dann sei vorsichtig mit dieser Sorte. Nur ein, zwei Züge sind genug für den Gebrauch tagsüber.

8. Jack Herer

Jack Herer ist ein leicht Sativa dominanter Hybrid, der dir im Gesamten einen relativ ausgeglichenen Effekt gibt. Es ist eine gute Medizin für Schmerz oder Übelkeit, also für diejenigen, die tagsüber diese Symptome lindern wollen einer sehr gute Sorte. Als sehr ausgeglichene Sorte macht die Jack Herer nicht wirklich schläfrig.

Der Trick für das Kiffen tagsüber ist sich von den Sorten fernzuhalten, die einen sehr starken beruhigenden Effekt haben. Es ist schwer irgendwas gebacken zu bekommen, wenn du eine wirklich starke Sativa Sorte geraucht hast. Also beherzige unseren Rat zur Wahl der richtigen Sorte oder nimm einfach eine, die wir vorgeschlagen haben!

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top