Warum lässt Weed deine Augen erröten?

Warum lässt Weed deine Augen erröten? - WeedSeedShop Blog

: Sie sind wohl das typische Zeichen dafür, dass du bekifft bist: rote Augen. Sie sind ein Phänomen, die Kiffer als solche identifizieren – warum aber bekommt man vom Gras rote Augen? Du wirst überrascht sein, herauszufinden, dass deine roten Augen ein Indiz dafür sind, dass du Knospen von guter Qualität geraucht hast. Finde hier heraus, warum du vom Cannabisrauchen rote Augen bekommst. (und wie du sie wieder verschwinden lassen kannst)!

Es ist egal, wo auf der Welt du dich befindest – rote und blutunterlaufene Augen sind ein glasklares Indiz dafür, dass du Gras geraucht hast. Bevor ein Kiffer einen Raum verlässt, ist dies wohl die typischste Frage, die er stellen wird – “Sind meine Augen rot? Kann man erkennen, dass ich bekifft bin?” Rote Augen bezeugen, dass du high bist, egal auf welche Art und Weise du das Gras zu dir genommen hast. Warum passiert es? Du wirst überrascht sein, zu erfahren, dass die roten Augen mit den heilenden Eigenschaften Marihuanas in Verbindung stehen.

Die roten Augen heilen den grünen Star

Der Hauptgrund für deine roten Augen ist der psychoaktivste Inhaltsstoff Marihuanas, THC. Das THC ist ebenfalls dafür verantwortlich, dass Marihuana eine perfekte Medizin für den grünen Star darstellt. Wenn das Cannabinoid THC mit dem Körper reagiert, reduziert es den Blutdruck. Daraus resultiert eine Erweiterung der Äderchen im Auge. Dies ist der Grund, warum Patienten, die an grünem Star leiden, eine Erleichterung erfahren, denn der Druck, der sich in ihrem Auge aufgebaut hat, entspannt sich hierbei. Für alle anderen bedeutet dies lediglich blutunterlaufene Augen.

Warum lässt Weed deine Augen erröten? - WeedSeedShop Blog

Einige Kiffer sind der Meinung, dass einige Sorten eher für rote Augen verantwortlich sind, andere weniger: Im Allgemeinen kann gesagt werden, dass Sorten, die über einen hohen THC-Gehalt (wenig CBD) verfügen, eher zu roten Augen führen als solche mit einem geringen THC-Gehalt (aber dafür über einen hohen CBD– Gehalt verfügen). Vielleicht hängt es auch mit der Stärke deines Krautes zusammen. Im Allgemeinen bedeuten deine roten Augen also lediglich, dass du eine sehr gute Medizin zu dir genommen hast. Obwohl diese Ausrede wohl vor Gericht nicht funktionieren würde …

Eventuelle Allergien?

Es ist vielleicht auch nur ein Gerücht, dass Allergiker eher rote Augen bekommen als andere. Empfindliche Augen können leicht vom Rauch irritiert werden, vor allem wenn, man sich in einer kleineren Hotbox, wie zum Beispiel in einem Auto, befindet. Wenn dies allerdings stimmen würde, würden Tabakraucher ebenfalls ab und an rote Augen bekommen.

Dies erklärt allerdings natürlich nicht, warum Leute, die Marihuana essen, ebenfalls rote Augen bekommen. Daher kann man wohl eher darauf schließen, dass es weniger der Rauch ist, der für die roten Augen verantwortlich ist, sondern mehr die Cannabinoide. Eigentlich weiß man es nicht genau, warum einige Leute eher dazu tendieren, rote Augen zu bekommen, während andere davon verschont bleiben. Nichtsdestotrotz gibt es zum Glück Möglichkeiten, die roten Augen verschwinden zu lassen, wenn sie dich heimsuchen.

Warum lässt Weed deine Augen erröten? - WeedSeedShop Blog

Was kann man gegen Rote Augen tun?

Das Beste an roten Augen ist, dass sie recht bald wieder verschwinden. Sie sind normalerweise innerhalb von ein paar Stunden wieder komplett klar. Du brauchst also einfach immer nur abzuwarten, bevor du dich hinaus in die Welt begibst.

Wenn es wirklich ein Notfall ist, dann solltest du immer Augentropfen parat haben. Für den Fall, dass deine Augen erröten, solltest du also, egal wo du dich aufhältst, immer Augentropfen in deiner Kiffer-Ausrüstung  haben.

Schlussendlich solltest du daran denken, genug zu trinken. Dadurch verhinderst du gereizte und gerötete Augen. Das Wichtigste – lass dich nicht stressen? Der Grund, warum deine Augen erröten, ist, dass dein Weed genau das tut, was es tun soll.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top