Wie kann Cannabis Endometriose behandeln? Ein Artikel, den jede Frau lesen sollte

Wie kann Cannabis Endometriose behandeln? - WeedSeedShop

Für viele Frauen auf der ganzen Welt ist Endometriose ein Kampf, der selten gewonnen wird. Dieser schwächende Zustand lässt Frauen oft mit chronischen Schmerzen, schweren Perioden und sogar mit der Gefahr der Unfruchtbarkeit zurück. In einer Welt, in der Behandlungen für diese Krankheit rar sind, wird das Potential von Cannabis ernsthaft in Erwägung gezogen. In diesem Artikel geht es um die Wissenschaft hinter Endometriose und dem Endocannabinoidsystem.

Die Symptome, die mit dem monatlichen Besuch einer jeder Frau auftreten haben Doktoren, Ärzte und Heiler schon seit einer Ewigkeit verblüfft. Wir haben vielleicht schon eine Menge verschiedener physiologischer Erklärungen warum Frauen Periodenschmerz empfinden. Aber bisher haben wir noch keinen wirklichen Ansatz damit umzugehen.

Für Frauen mit klinisch diagnostizierter Endometriose ist der Schmerz während der Menstruation lähmend. Dieser Schmerz kann über die gesamte Periode anhalten und wenn er nicht behandelt wird, kann es zu Unfruchtbarkeit führen. Es ist klar, dass wir über etwas viel düsteres als Bauchweh reden.

Die Diagnostizierung und Behandlung kann für Frauen in dieser unglücklichen Position sehr frustrierend sein. Es scheint als müssten diese Frauen oftmals unerträgliche Nebeneffekte der Medikation aushalten oder zur Operation greifen.

Was ist die Rolle des Cannabis in all dem? Wie wir herausfinden werden, könnte ein Mangel an Endocannabinoiden eine Rolle bei Endometriose spielen. Die Hinzunahme von exogenen Cannabinoiden wie THC oder CBD könnte helfen und vielleicht das erste natürliche Heilmittel für Endometriose darstellen.

Was ist Endometriose?

Den Angaben von Endofound und Endometriosis Australia leidet 1 von 10 Frauen weltweit von dieser Krankheit. Endometriose wird normalerweise durch abnormal starke und lähmende Schmerzen während der Menstruation charakterisiert. In extrem schweren Fällen kann dieser Schmerz sogar vor oder nach der Menstruation auftreten. Oftmals wird es von extremer Blutung und irregulären Perioden begleitet.

Klinisch wird Endometriose diagnostiziert, wenn Zellen, die den Uterus auskleiden, in anderen Teilen des Körpers gefunden werden. Dieses Gewebe wird normalerweise überall im unteren Abdomen (wie beispielsweise dem Darm oder dem Becken) gefunden, kann aber technisch gesehen überall auftreten.

Bei Frauen mit Endometriose gibt es außerdem die Möglichkeit auf etwas Namens retrograde Menstruation. Das ist der Zustand, wenn etwas des Blutes und des Gewebes nach oben durch die Eileiter in die Bauchhöhle wandern.

Wie kann Cannabis Endometriose behandeln? - WeedSeedShop

Generell sind die Symptome von Endometriose:

  • Extremer Schmerz im Abdomen und anderen Teilen des Körpers aufgrund von Ausbreitung der Uteruszellen
  • Heftige Blutungen während der Menstruation
  • Retrograde Menstruation (wobei etwas des Blutes und des Gewebes nach oben durch den Eileiter wandert)
  • Schmerzhafter Geschlechtsverkehr
  • Schwierigkeiten schwanger zu werden und sogar Unfruchtbarkeit

Warum bekommen Frauen Endometriose?

Es ist nicht einfach diese Frage zu beantworten. Es gibt viele Spekulationen über die Gründe warum Frauen diesen Zustand bekommen. Nachfolgend sind einige mögliche Gründe warum Frauen Endometriose bekommen:

  • Genetik. Keine Forschung hat das bisher wirklich begründet. Aber es gibt die Beobachtungen, dass wenn Endometriose auftritt, dieser Fall auch bei einem weiteren weiblichen Familienmitglied auftritt
  • Kontakt zu Umweltverunreinigern wie Dioxin
  • Krankheiten des Immunsystems. Es ist möglich, dass der Körper nicht in der Lage ist fehlplatzierte Uteruszellen zu identifizieren, was zu einer Ausbreitung dieser Zellen in falsche Körperteile führen kann

Obwohl wir nicht genau wissen was Endometriose hervorruft, wurden ein paar Korrelationen zwischen bestimmten Lebensereignissen und der Entwicklung dieser Krankheit beobachtet. Einige Risikofaktoren, die Frauen ein größeres Risiko geben Endometriose zu entwickeln, beinhalten:

Das endocannabinoide System und Endometriose

Es gibt eine Menge akademischer Literatur, die darauf hinweist, dass es eine Verbindung zwischen dem endocannabinoiden System und Endometriose gibt. Während der Bedarf an einer Behandlung dieses Zustands weiter wächst, entpuppt sich das endocannabinoide System al sein Ziel für die Behandlung dieses schmerzhaften Zustands.

Wir wissen schon seit einiger Zeit Bescheid über die Anwesenheit von cannabinoiden Rezeptoren in den Geschlechtsorganen der Frau. Je länger wir die Endometriose studieren, desto mehr scheinen wir zu lernen. Diese Rezeptoren sind im ganzen Uterusgewebe vorhanden und spielen eine Rolle in viel mehr Dingen als einfaches Schmerzmanagement.

Einfach ausgedrückt haben Frauen mit Endometriose weniger CB1 Rezeptoren in ihrem Uterus als Frauen ohne Endometriose. Das wurde von Sanchez et al. in dieser Studie belegt.

Das lässt darauf schließen, dass diese Körper schlechter mit Schmerz umgehen können, also es reguläre Frauen könnten. Des Weiteren haben die abnormalen Zellen (diejenigen die außerhalb des Uterus gefunden wurden) sensorische und sympathische Neuronen aufgewiesen, die eine nervliche Reaktionen und letztendlich Schmerzempfinden auslösen.

Außerdem wissen wir, dass das endocannabinoide System eine Rolle im Zellwachstum und -migration spielt. In wuchernden Fällen, wie der Endometriose, ist das medizinisch sehr wichtig. Cannabinoide Rezeptoren im Körper vermitteln Migration und Wucherung und eine Schwäche in diesen Rezeptoren kann das gesamte System stören. Die Idee ist, dass dieser Zustand dazu führt, dass Uteruszellen an Orten wachsen, wo sie es nicht sollten.

Grundsätzlich könnte eine riesige Verbindung zwischen endocannabinoidem Mangel und dem Auftreten von Endometriose liegen. Das wird vor allem möglich, wenn wir in Betracht ziehen was wir bereits darüber wissen wie wichtig das ECS ist, wenn es um reproduktive Funktionen geht.

Wie kann Cannabis verwendet werden um Endometriose zu behandeln?

Wie kann Cannabis Endometriose behandeln? - WeedSeedShop

In einer Welt, in der die Behandlung dringend nötig ist, um diesen Zustand zu heilen, wird Cannabis als Option angesehen – und so sollte es auch sein. Die Einspeisung von exogenen Cannabinoiden in den weiblichen Körper kann dazu führen, dass der Schmerz gelindert wird und vielleicht sogar den physiologischen Zustand verbessert.

Die Cannabinoide, die in Cannabis vorkommen, sind mit anti-proliferativen Eigenschaften bestückt. Nur als Randnotiz, diese Eigenschaft von Cannabis ist vermutlich der Grund, warum es Krebs eindämmen kann. Und das ist wichtig für Leidende der Endometriose. Die Eindämmung des Wachstums von Uteruszellen abseits des Uterus kann wirklich dazu beitragen, dass sich dieser Zustand nicht verschlimmert.

Um das Ganze zu krönen, wissen wir, dass Cannabis analgetische Effekte hat. Bei der Hemmung der Expression von CB1 Rezeptoren der wuchernden Zellen, kann der Schmerz der Endometriose dramatisch reduziert werden. Unglücklicherweise können Wissenschaftler nicht viel über den Mangel von CB1 Rezeptoren im Uterus sagen. Wir wissen nicht, ob Cannabis dabei helfen kann diese wieder aufzustocken.

In bestimmten Fällen kann Endometriose die Libido beeinträchtigen. Manchmal hat es mit einem Symptom von Endometriose zu tun: Schmerz während des Geschlechtsverkehrs. Tatsächlich kann Cannabis dabei helfen die Libido zu erhöhen, wenn es richtig angewendet wird. Außerdem wirkt es als Schmerzmittel, was zu weniger Schmerz beim Sex führt!

Um ehrlich zu sein, macht es keinen Sinn Gras zu rauchen, wenn du eine Lösung für Endometriose suchst. Tatsächlich wirkt das eher wie ein sehr unproduktiver Weg, um exogene Cannabinoide in den Körper zu bringen.

Die logischste Lösung ist es an der Quelle zu bekämpfen, durch beispielsweise Edibles oder Zäpfchen:

Wenn Schmerz in den Eingeweiden wahrgenommen wird, dann ist es wohl am sinnvollsten Cannabis durch Öle oder Edibles aufzunehmen was dem Cannabis die Chance gibt verdaut zu werden und den Magen und die Eingeweide zu erreichen. Wenn der Schmerz hauptsächlich im Becken und um den Uterus herum gespürt wird, dann ist ein Zäpfchen wahrscheinlich die schnellste und effektivste Methode.

Bei der Wahl um die Sorte geht es eigentlich nur um Präferenzen. Während CBD sehr stark wegen der anti-proliferativen Effekte studiert wurde, weist THC die gleiche Eigenschaft auf. Wenn du nicht wirklich “stoned” werden willst, dann ist vermutlich CBD Öl am vorteilhaftesten. Nachdem das gesagt ist, bleibt noch, dass THC das wirklich analgetische Cannabinoid des Marihuanas ist. Also wenn du etwas Schmerzlinderndes suchst, dann ist vermutlich eine Sorte mit hohem THC Gehalt das Richtige für dich.

Es ist keine einfache Aufgabe Endometriose zu behandeln. Unglücklicherweise wird es oftmals nicht diagnostiziert und wenn es diagnostiziert wird, müssen so viele darunter Leidende operativ behandelt werden und das Gewebe aus den dafür nicht vorgesehenen Orten entfernt werden. Und am Ende können es dennoch wieder nach kurzer Zeit (ein paar Jahren) dort auftreten. Eine Behandlung, die Frauen zumindest eine örtliche Schmerzlinderung bietet und vielleicht auch das verschlimmern der Krankheit unterdrückt, ist zumindest ein Anfang.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top