Wann ist die beste Zeit für den Cannabis Anbau?

Marihuana draußen anzubauen heißt, sich den Jahreszeiten anzupassen. Der Erfolg deines Outdoor-Marihuana-Gartens ist also stark an den richtigen Zeitpunkt geknüpft. In diesem Artikel lernst du alles über den richtigen Zeitpunkt des Cannabisanbaus – egal ob du mit Klonen oder mit Samen anbaust. Dieser Artikel ist ein Lesemuss für alle Marihuana-Anbauer – egal ob Anfänger oder Profis.

Wenn du einer der abenteuerlichen Cannabis-Anbauer da draußen bist, den es interessiert, Cannabis draußen anzubauen, dann ist dieser Artikel für dich. Der Innenanbau ist vermehrt im Kommen, da Anbauer feststellen, dass sie nicht mehr an die Jahreszeiten gebunden sind. Nichtsdestotrotz gibt es einen großen Vorteil, Marihuana draußen in seinem natürlichen Umfeld anzubauen. Outdoor-Marihuana hat normalerweise ein stärkeres Aroma und einen stärkeren Geschmack und gibt dir eine bessere Marihuana-Erfahrung.

Wenn du Marihuana draußen anbaust, bist du ein Opfer der Jahreszeiten, die unter dem Himmel stattfinden. Als ein Resultat ist es wichtig, deinen Garten mit Bedacht zu planen, da dies eine enorme Rolle in dem Lebenszyklus deiner Marihuana-Pflanze spielt. Es gibt spezielle Jahreszeiten, in denen Marihuana bekannterweise am Besten blüht, und damit sie die Blühperiode zum richtigen Zeitpunkt erreicht, muss im Vorfeld einige Arbeit getan werden. Du musst sicherstellen, dass du dein Marihuana so in deinen Garten pflanzt, dass sie vor dem Erreichen des Blütenstadiums genug Zeit zum vegetieren hat. Im Gegensatz zum Innenanbau fehlt dir beim Außen Anbau die Kontrolle des Zeitraums der Vegetation, was bedeutet, dass sie ins Enorme wachsen können.

Wann ist die beste Zeit für den Cannabis Anbau? - Weed Seed Shop Blog

Der Unterschied in der Verwendung von Klonen und Samen

Der Zeitpunkt, an dem du deine Cannabis-Pflanze anbaust, variiert je nach Methode, die du für die Zucht wählst. Einige Anbauer werden den Anbau mit Samen beginnen, was bedeutet, dass sie mehr Zeit zum Aufziehen brauchen. Andere werden ihren Garten mit Klonen beginnen, was bedeutet, dass die langen Nächte die Blühzeit früher einleiten werde, sodass sie im späteren Verlauf des Sommers gepflanzt werden sollten.

Alle die, die ihren Marihuana-Garten mit Samen beginnen, sollten im Frühling anfangen. Die Blühperiode sollte nach der Sommersonnenwende eintreten, in welcher die Pflanze beginnt, ihre Energie für die Blütenproduktion zu verwenden, nicht aber für ihr vegetatives Wachstum. Abhängig davon, wo du dich auf der Welt befindest, wird das Frühjahr in einem anderen Monat im Jahr beginnen. Jedoch ist es wichtig, sicherzustellen, dass die kalten Nächte hinter dir liegen und dass die Nächte kürzer werden.

Wann ist die beste Zeit für den Cannabis Anbau? - Weed Seed Shop Blog

Diejenigen, die ihre Marihuana-Pflanzen aus Klonen ziehen, brauchen erst in der Sommerzeit zu beginnen. Somit stellst du sicher, dass die Pflanze in dem vegetativen Stadium genug Zeit hat, um lang genug zu werden, bevor die Blütezeit beginnt. Auch hier ist es am Besten, wenn die Blühperiode gerade nach der Sommersonnenwende beginnt – Pflanzen, die aus Klonen gezogen werden brauchen weniger Zeit als solche, die aus Samen angebaut werden. Dann brauchen Klone wirklich gerade nur den Sommer, um hoch genug zu wachsen und um zur Blüte bereit zu sein.

Wann man Marihuana ernten soll

Draußen wird Marihuana für gewöhnlich im Frühjahr gepflanzt und beginnt im Sommer, die Knospen zu produzieren, die du rauchst. Abhängig von der Marihuana-Sorte, die du anbaust, wird sich die Blütezeit für jede Sorte unterscheiden. Bei einigen Sorten kann es bis zu zwei Monate dauern, bis die Blütezeit vorbei ist und du ernten kannst. Als eine allgemeine Regel gilt, dass, um zu wissen wann der richtige Zeitpunkt ist, um ihre Knospen zu ernten, jede Pflanze eine spezifische Aufmerksamkeit benötigt.

Im Anbetracht des Lebenszyklus einer Marihuana-Pflanze ist die Erntezeit gewöhnlich im Herbst. Die Blühperiode der meisten Marihuana-Pflanzen ist gewöhnlich innerhalb von drei Monaten der Blüte abgeschlossen, und im Herbst picken die meisten Anbauer köstliche Knospen von ihren Marihuana-Pflanzen ab.

Der Lebenszyklus einer Marihuana-Pflanze beginnt gewöhnlich im Frühling und endet im Herbst. Natürlich, wenn du in deinem zu Hause anbaust, bist du an diese Jahreszeiten, in denen Marihuana am besten wächst, nicht gebunden. Diejenigen, die Marihuana im härteren Klima anbauen, müssten möglicherweise etwas mehr Sorge tragen und bei der Auswahl des anzubauenden Marihuanas ein kleines bisschen genauer sein. In sonnigeren Orten ist es ein wenig leichter, wohingegen es in kälteren Orten bedeutet, dass man ein wenig mehr Aufmerksamkeit benötigt.

Comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

  • Author_profiles-WSS-Emma Ryte

    Emma Ryte

    Ich bin in Deutschland geboren, habe während meiner Kindheit in England gelebt und meine High-School-Jahre in den USA verbracht. Meine Eltern sind mehr oder weniger Hippies, und deshalb hatte ich die Möglichkeit, mich frei zu entscheiden und meiner Leidenschaft für die Cannabispflanze nachzugehen. Meine Liebe zum Schreiben folgte bald danach. Durch das Schreiben über das Thema Cannabis habe ich viel über die Nutzung, den Anbau, die gesundheitlichen Vorteile und die industrielle Nutzung der Pflanze gelernt und teile dieses Wissen gerne! Ich besuche Amsterdam so oft wie möglich und schätze die Atmosphäre dort sehr, vor allem wenn es um Cannabis geht. Das motiviert mich dann, neue Dinge auszuprobieren, und ich erfahre auch viel über die Entwicklungen in der Branche. Könnte ich mir eine Person wünschen, mit der ich etwas rauchen möchte, wäre das Stevie Wonder. Ich liebe es, zu seiner Musik zu entspannen und high zu sein, und ich würde ihn gern einmal treffen!
    Weiterlesen
Scroll to Top